Login
Trainerservice
Schliessen
Login

EpiqE Series startet am Sonntag in Chantilly

Neue Rennserie in Frankreich

Frankreich 2. Juni 2016

14 der besten Galopp- und Trabrennen in Frankreich, zusammengefasst in einer neuartigen Rennserie.

Am 5. Juni 2016 startet mit dem Prix du Jockey-Club in Chantilly die „EpiqE Series“. Auch der Prix de Diane (19.6.2016), der Grand Prix de Saint-Cloud (3.7.2016), der Grand Prix de Paris (14.7.2016), der Grand Prix de Deauville (28.8.2016), der Prix Vermeille (11.9.2016) und der Prix de l‘ Arc de Triomphe (2.10.2016) gehören dazu. Bei den Trab-Prüfungen handelt es sich um den Grand Prix de Bretagne (20.11.), den Grand Prix du Bourbonnais (11.12.), das Criterium Continental (25.12.), den Grand Prix de Bourgogne (1.1.2017), den Grand Prix de Belgique (15.1.2017), den Prix d'Amerique (29.1.2017) und den Grand Prix de France (12.1.2017).

Diese Initiative ist Bestandteil einer Zusammenarbeit zwischen den französischen Dachverbänden (LETROT für Trab und FRANCE GALOP für Galopp) auf dem Marketing-Sektor. In Zusammenhang mit der „EpiqE Series“ kommen auch die Wetter voll auf ihre Kosten, denn in der Quinté+-Wette (spielbar auf der Website und in den Wettannahmestellen von German Tote) wird am Tag dieser Rennen jeweils eine Summe von 10 Millionen Euro ausgespielt (für zwei Euro Einsatz).  

Hier ein Video von France Galop zur neuen „EpiqE Series"

Champions League

Weitere News

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

  • Ballydoyle raus, Zargun wieder drin – noch 18 Kandidaten im Rennen des Jahres

    Fünf Derby-Jockeys stehen fest

    Hamburg 21.06.2018

    Der Countdown für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn läuft auf Hochtouren. Inzwischen stehen bereits fünf Jockeys fest für das bedeutendste deutsche Galopprennen der Saison und Top-Lauf der German Racing Champions League.

  • Auch Allofs-Ass Potemkin in Dortmunder Grand Prix

    Spitzenbesetzung im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 21.06.2018

    Der 31. Großer Preis der Wirtschaft am kommenden Sonntag, 24. Juni, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel hat eine überragende Besetzung gefunden: Elf Pferde, darunter sechs Gruppe-Sieger, treten um die 55.000 Euro Preisgeld in dem 1.750m langen Rennen der Europa-Kategorie III an. Das erste der insgesamt neun Rennen am Sonntag wird um 13:45 Uhr gestartet. Unter den Besuchern werden auch drei Fußball-Legenden von Borussia Dortmund sein: Günther Kutowski, Frank Mill und Knut Reinhardt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm