Login
Trainerservice
Schliessen
Login

47 Nennungen für den Longines Grosser Preis von Baden

Longines verlängert Partnerschaft um fünf Jahre

Baden-Baden 14. Juni 2016

Die Schweizer Uhrenmarke Longines und der führende Veranstalter für Galopprennen in Deutschland, Baden Racing, haben ihre Partnerschaft um weitere fünf Jahre verlängert. "Longines ist sehr erfreut, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Baden Racing als Titelpartner und als offizieller Zeitnehmer des Longines Grosser Preis von Baden weiterzuführen“, sagt Juan-Carlos Capelli, Longines Vize-Präsident und Head of International Marketing. „Die Partnerschaft hat im Jahr 2011 begonnen und basiert seit jeher auf gemeinsamen grundlegenden Werten: Tradition, Leistung und Eleganz. Dies belegt auch der Fakt, dass das Rennen bereits seit 1858 zu einem der wichtigsten europäischen Pferderennen gehört und zusätzlichen Glamour durch den Longines Prize for Elegance verliehen bekommt.“

Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs fügt an: „Longines ist der bedeutendste Sponsor im Pferdesport. Wir sind stolz darauf, dass Longines sein Engagement in Baden-Baden ausweitet und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“ Der mit 250.000 Euro dotierte Grand Prix ist eines von nur sieben Gruppe 1-Rennen in Deutschland. In den fünf Jahren der Zusammenarbeit mit Longines wurde der Große Preis von Baden durch so überragende Pferde wie die Ausnahmestute Danedream (2011 und 2012), Novellist (2013), Ivanhowe (2014) und Prince Gibraltar (2015) gewonnen. Sie alle haben die ohnehin schon hohe internationale Reputation des Rennens weiter ausgebaut.

Melbourne Cup-Held genannt

Für den Longines Grosser Preis von Baden 2016, der am 4. September in Iffezheim ausgetragen wird, sind am Dienstag 47 Pferde gemeldet worden. Das sind zehn mehr als im Vorjahr. Unter den genannten Pferden sind der von Willie Mullins trainierte Max Dynamite, Zweiter im Melbourne Cup von 2015, sowie Protectionist (Trainer Andreas Wöhler), Gewinner des berühmtesten Rennens in Australien im Jahr davor. Der erste Streichungstermin für den Grossen Preis ist am 4. Juli, direkt nach dem Deutschen Derby.


 

Champions League

Weitere News

  • Presseinformation des Dortmunder Rennvereins

    Starke Resonanz für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger

    Dortmund 23.07.2019

    Der sportliche Höhepunkt des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen: Für das RaceBets 135. Deutsches St. Leger am Sonntag, 15. September, sind am Dienstag 46 Pferde gemeldet worden. „Das ist ein sehr gutes Nennungsergebnis mit allen Topstehern aus Deutschland und starken internationalen Kandidaten“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Es hat sich gelohnt, dass wir einige Trainer in England auch direkt angesprochen haben.“

  • Hindernisfreunde kommen am Donnerstag voll auf ihre Kosten

    Hürden-Highlight im Harz

    Bad Harzburg 23.07.2019

    Bad Harzburg hat ein Herz für die Freunde des Hindernissports – wie an diesem Donnerstag, dem dritten Meetingstag. Denn mit dem Preis des Elektrohandwerks Goslar/Bad Harzburg – Große Bad Harzburger Hürden Trophy (Listenrennen, 12.000 Euro, 3.400 m, 6. Rennen um 19:40 Uhr) steht das wichtigste Hürdenrennen hierzulande bevor.

  • Renntag der Berliner Clubszene lockt am Freitag nach Hoppegarten

    Top-Sport und beste Musik

    Berlin-Hoppegarten 23.07.2019

    Der Harz und Berlin liegt nicht weit auseinander – und die Rennbahn Berlin-Hoppegarten nutzt den rennfreien Tag beim Meeting in Bad Harzburg zu einer Abendveranstaltung an diesem Freitag. Es handelt sich um den Renntag der Berliner Clubszene mit den DJs der angesagtesten Clubs der Hauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm