Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hoppegarten stellt die Weichen für die Zukunft

Neue Führungsmannschaft in Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 15. Juni 2016

Gerhard Schöningh, geschäftsführender Gesellschafter der Rennbahn Berlin-Hoppegarten, hat die Weichen für die Zukunft gestellt und eine neue Führungsmannschaft präsentiert. Peter Hoeck Domig (53) tritt am 11. Juli die Position des Managing Directors an, Heiko von Glahn (48) wird ab 20. Juni Commercial Director. Rennsportlicher Leiter wird Ulf-Thomas Kühn (54). Dietrich von Mutius, seit 2014 Geschäftsführer der Rennbahn, reicht nach zwei Jahren den Staffelstab Ende Juni an seinen Nachfolger weiter und wird am 24. Juli, dem nächsten Renntag in Hoppegarten, offiziell verabschiedet.

Seit der Privatisierung der Rennbahn im Jahr 2008 liegt Hoppegarten beim Wachstum der wichtigen Kennzahlen Preisgelder (+270%), Wettumsätze (+99%) und Besucher (+79%) an der Spitze der deutschen Galopprennbahnen und konnte seine Marktposition von Platz 8 (2008) in die Spitzengruppe hinter Baden-Baden und Hamburg deutlich verbessern.

Weitere Meilensteine waren die Aufnahme der Rennbahn in das Denkmalpflegeprogramm für national bedeutende Kulturgüter im Jahr 2013, bisherige Investitionen von über drei Mio. Euro in die Tribünen, die Hospitalitybereiche, das Geläuf sowie die Trainieranlagen, der Rückkehr des „Großen Preises von Berlin“ im Jahr 2011 (Auszeichnung als „Bestes Rennen Deutschlands 2015“) sowie der Kauf der Neuenhagener Trainierbahn im Jahr 2015 als strategisch wichtige Option für die Erweiterung des Trainingsbetriebs.

Gerhard Schöningh: „Wir haben in Hoppegarten in den letzten Jahren viel erreicht, und ich danke Dietrich von Mutius für seinen Einsatz und Beitrag. Mein langfristiges Ziel ist unverändert, Hoppegarten wieder zum führenden Renn- und Trainingsstandort Deutschlands und zu einer erstklassigen Veranstaltungsstätte der Hauptstadtregion zu machen. Dieses Vorhaben ist ein Steherrennen, kein Sprint. Das neue Führungsteam bringt ein breites Spektrum an Kompetenz, Erfahrung und einen ausgeprägten Hospitality-Spirit mit.“

Über die wesentlichen Aufgaben ist sich das neue Führungsteam einig. Peter Hoeck Domig: „Wir wollen die Zahl der Besucher und Partner weiter steigern, die Einbindung in die Region ausbauen und die betrieblichen Abläufe noch besucherfreundlicher gestalten. Weitere wichtige Ziele sind eine bessere Positionierung als Event Location, der Ausbau des Trainingszentrums sowie eine Erweiterung des gastronomischen Angebotes. Mittelfristig werden wir weitere Nutzungskonzepte entwickeln, um eine bessere Wertschöpfung für die Anlage und die Region zu ermöglichen“.

Für P. Hoeck Domig ist es eine Heimkehr. Nach acht Jahren Projektarbeit und Hotelneueröffnungen in Österreich und dem Tessin zieht es ihn nun wieder zurück in die Hauptstadtregion, wo er sich als Stellvertretender Wirtschaftsdirektor im Grand Hotel Esplanade und als Eröffnungsdirektor des erfolgreichen Hotel Esplanade in Bad Saarow bereits einen Namen gemacht hat. Hoeck Domig: „Ich kenne und schätze die Region und freue mich darauf, endlich zurückzukehren.“

Heiko von Glahn ist ein erfahrener Vermarkter von Sportevents und TV-Rechten. Seine bisherigen Tätigkeiten für die National Football League, bei der ARD und der Deutschen Volleyball Sport GmbH sowie bei der Agentur Schitto Schmodde Werbung sind eine solide Grundlage für die Weiterentwicklung von Hoppegarten.

„Hoppegarten bietet in Sachen Vermarktung vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und ich freue mich riesig darauf, diese gemeinsam mit dem gesamten Team anzugehen“, erklärt von Glahn.




 

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm