Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Fortsetzung der großen Serie am PMU-Renntag in Krefeld?

Emirati Spirit vor dem sechsten Coup

Krefeld 17. Juni 2016

Diesen Dienstag-Abend-Termin sollten sich die Galopper-Fans noch einmal ganz besonders dick in ihrem Kalender anstreichen – denn danach gibt es erst wieder am Montag, 12. September Galopprennen im Stadtwald. Alle acht Prüfungen ab 17 Uhr werden über die PMU live nach Frankreich übertragen, und die Resonanz ist aller Ehren wert.

Zwei Ausgleiche III stehen im Zentrum der Karte. Über 1.300 Meter (6. Rennen um 19:30 Uhr) ist der von Mario Hofer vor Ort trainierte Emirati Spirit (St. Hofer) die Zugnummer. Fünf Siege in Folge sprechen eine eindeutige Sprache. Nun kann er das halbe Dutzend perfekt machen. Er trifft auf acht Konkurrenten, darunter den schon im Mai hier sehr gut gelaufenen Iffezheimer Gast Danuvius (E.-M. Zwingelstein).

Im 2.050 Meter-Pendant (5. Rennen um 19 Uhr) startet mit Best Love Song (M. Cadeddu) die Charity-Stute zugunsten der Deutschen KinderKrebshilfe. Sie bekommt es u.a. mit der aktuellen Doppelsiegerin Sexy Girl (R. Weber), sowie Dynastie (A. de Vries), die der größten hiesigen Besitzergemeinschaft, dem Galopp Club Deutschland, gehört, Rosendach (K. Clijmans) und dem überfälligen Cash the Cheque (E. Pedroza) zu tun.

Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird in der Viererwette des 3. Rennens um 18 Uhr (Ausgleich IV, 2.050 m) ausgespielt. Hier sind insbesondere die äußerst zuverlässige Nessaya (A. de Vries) und der offenbar besser auf Touren kommende Prairie Adel (R. Piechulek) besonders zu beachten.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Sword Peinture in Bahrain ohne Chance

    Kein Wüsten-Glück für deutsche Stute

    Bahrain 22.11.2019

    Premiere im Wüsten-Staat Bahrain: Zum ersten Mal wurde am Freitag mit der Bahrain International Trophy (200.000 Dollar, lokale Gr. II, 2.000 m) ein internationales Rennen hier ausgetragen. Die deutsche Hoffnung Sword Peinture spielte allerdings keine Rolle.

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm