Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ab Samstag: Hamburg-Highlights locken Top-Pferde an

Fulminanter Start in die Derby-Woche

Hamburg 27. Juni 2016

Vom 2. Juli bis zum großen Höhepunkt der deutschen Rennsaison, dem IDEE 147. Deutschen Derby (vierter lauf der German Racing Champions League), am 10. Juli steht Hamburg wieder im Fokus der Galopper-Fans. An diesem Samstag beginnt die sieben Top-Renntage umfassende Derby-Woche auf der Rennbahn in Horn.

Schon das erste Wochenende hat es in sich. Nach dem letzten Streichungstermin zeichnet sich für die ersten Großereignisse eine erstklassige Resonanz ab. Heraus ragt am Sonntag der pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m). Hier treffen voraussichtlich u.a. der Melbourne Cup-Held und 2014er-Sieger Protectionist (Eduardo Pedroza), der in den nächsten Tagen nachzunennende Iquitos (Ian Ferguson; Überraschungssieger im Großen Preis der Badischen Wirtschaft), die Spitzenstute Nightflower („Galopper des Jahres 2015“), der Grand Prix de Chantilly-Vierte Guignol (Filip Minarik) und die im Diana-Trial in Hoppegarten erfolgreiche Meergörl aufeinander. Zehn Kandidaten blieben am Montag im Aufgebot (Iquitos kommt dann noch hinzu). Die weiteren Pferde sind: Eric, Fair Mountain, Novano, Sirius (Stephen Hellyn), Vif Monsieur (Koen Clijmans) und Techno Queen (Adrie de Vries).

Erstes großes Highlight ist am Samstag das Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) für dreijährige und ältere Stuten. Hier umfasst das Aufgebot noch 12 Ladies: Excilly, Nymeria, Rosebay (Adrie de Vries), Schützenpost, A Raving Beauty (Eduardo Pedroza), Blumenfee, La Merced (Filip Minarik), Monaco Show (Jozef Bojko), Powder Snow, Shy Witch (Ian Ferguson), Toinette und Walun (Daniele Porcu).

Aus dem Sparkasse Holstein-Cup (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m) am Dienstag wurde Star-Sprinter Shining Emerald gestrichen – er zieht voraussichtlich einen Auftritt im Prix de la Porte Maillot (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.400 m) am Samstag in Deauville vor. 

Dennoch lockt das Kurzstrecken-Highlight viele hochkarätige Flieger an. Folgende 14 Pferde besitzen noch ein Engagement: Easy Road, Forgino (Adrie de Vries), Maarek, Volatile, Birthday Prince, Daring Match, Vorjahressieger Donnerschlag, Flash Approach, Fly First, Making Trouble, Mc Queen (Stephen Hellyn), Holy Spring, Schäng (Federico Bossa) und Kambria

German Racing präsentiert Ihnen ab Mittwoch ausführliche Vorberichte für die ersten Tage der Derby-Woche in Hamburg. 

Champions League

Weitere News

  • 19 Vorstarter im IDEE 148. Deutsches Derby

    Hamburg 27.06.2017

    Das Feld für das IDEE 148. Deutsche Derby ist fast perfekt: 19 Pferde werden aller Voraussicht nach am Sonntag in das mit 650.000 Euro dotierte und über 2.400 Meter führende Top-Rennen des gesamten Jahres 2017 auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn gehen.

  • Gleich der Eröffnungstag in Hamburg bietet Spitzensport

    Klassestuten zum Start der Derby-Woche

    Hamburg 27.06.2017

    Am Freitag ist es wieder so weit, da startet das Top-Meeting rund um das bedeutendste Galopprennen des Jahres, die Derby-Woche 2017 in Hamburg. Wegen des G20-Gipfels ist diesmal alles anders, es gibt sechs Renntage hintereinander bis am Mittwoch, und das IDEE 148. Deutsche Derby (Lauf der German Racing Champions League) geht bereits am dritten Tag (Sonntag, 2. Juli) über die Bühne. Genauso stark wie immer ist allerdings der Sport, der in der Hansestadt geboten wird.

  • Sieben auf einen Streich

    Markus Klug dominiert das Derby-Starterfeld

    Hamburg

    Den Vergleich mit Aidan O’Brien wird er vermutlich nicht so gerne hören. Aber ähnlich wie der Ire die wichtigsten Rennen in England und Irland dominiert, ist Markus Klug in den deutschen Gruppe- und Listenrennen omnipräsent. Es gibt fast kein sportliches Highlight ohne einen Klug-Starter!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm