Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Tage Spitzensport in Hamburg – Top-Stuten zum Auftakt

Fulminanter Start in die Derby-Woche

Hamburg 29. Juni 2016

Sieben Renntage Top-Sport und packende Wettrennen – die Derby-Woche in Hamburg-Horn lockt vom 2. bis 10. Juli 2016 die Fans des Galopprennsports nach Hamburg. Und schon vor dem ultimativen Highlight der gesamten deutschen Rennsaison, dem mit 650.000 Euro dotierten IDEE 147. Deutschen Derby am Schluss-Sonntag (10. Juli), wimmelt es nur so an Hochkarätern.

Der Startschuss fällt am Samstag, 2. Juli mit dem Franz-Günther von Gaertner-Gedächtnisrennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 10. Rennen um 16:30 Uhr). Dreijährige und ältere Spitzenstuten sind hier gefordert. 

Eine der Top-Favoritinnen ist die in Hannover von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel vorbereitete Dreijährige Shy Witch (Ian Ferguson). Mit gewaltigem Speed hätte sie zuletzt in Düsseldorf beinahe die klassischen German 1000 Guineas in Düsseldorf gewonnen, nur die Engländerin Hawksmoor erreichte sie nicht mehr ganz.

Bestens gerüstet scheint Markus Klug, die Nummer eins der aktuellen Trainer-Statistik – mit Rosebay (Adrie de Vries), die gerade ein Listenrennen in Köln gewann. Monaco Show (Jozef Bojko) aus dem Quartier von Andreas Wöhler lief als Riesenaußenseiterin in den Guineas mit Platz vier glänzend, allerdings entschied sich Stalljockey Eduardo Pedroza für die Karlshofer Mailand-Vierte A Raving Beauty. Nymeria (Andreas Suborics), im Besitz von Direktoriums-Präsident Albrecht Woeste, lief als knapp geschlagene Zweite in der Badener Meile glänzend. Und auch Schützenpost (Alexander Pietsch) hielt nach langer Pause in Köln sehr lange stand.

Aber das sind nur einige der vielen möglichen Siegkandidatinnen im Elfer-Feld, zu dem auch zwei Gaststuten gehören: Die Engländerin Excilly (R. Kingscote) war im März zweimal in Gruppe-Rennen in Dubai platziert und hatte es zuletzt in Ascot deutlich schwerer. Die Französin Toinette (Fabrice Veron), im Besitz der Familie Rothschild, vertritt den stets sehr gefährlichen Stall von Henri-Alex Pantall.

Am Eröffnungstag – die ersten vier Rennen ab 11:35 Uhr (!) werden über die PMU nach Frankreich übertragen – stehen insgesamt elf Prüfungen (inklusive zwei Trabrennen) an, darunter auch ein Ausgleich II über 1.200 Meter (7. Rennen um 14:50 Uhr) mit dem Seriensieger Charles Darwin (J. Bojko), dem aufstrebenden Nandolo (D. Porcu) und der gerade in Hoppegarten nur knapp unterlegenen Donna Rubina (M. Cadeddu). 

Der so populäre Schecke Silvery Moon (St. Hofer) bestreitet das 4. Rennen um 13:05 Uhr (Ausgleich III, 1.800 m).

Natürlich kommen die Wetter voll auf ihre Kosten. Zweimal wird die Viererwette ausgespielt mit einer Garantie-Auszahlung von jeweils 10.000 Euro im 6. Rennen um 14:20 Uhr (Ausgleich IV, 2.800 m) sowie im 9. Rennen um 15:55 Uhr (Ausgleich III, 1.600 m).
 

Weitere News

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    27.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

    Der große Tag der Fußball-Stars

    Hannover 27.04.2017

    Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

  • Maifeiertag in Leipzig lockt die Fans in Scharen

    Der Kultrenntag zum Saisonstart

    Leipzig 27.04.2017

    Die älteste Sportstätte in Leipzig feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen: Am Traditionstermin 1. Mai (Montag) wird auf der Rennbahn Scheibenholz eine ganz besondere Rennsaison eröffnet. Mit dem Kultrenntag auf diesem Kurs, denn am Maifeiertag pilgert jeder, der hier etwas auf sich hält, zu den schnellen Vollblütern.

  • Nächster Test für die Klassiker

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten

    Düsseldorf 27.04.2017

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten. Auf der Bahn am Grafenberg gehen Jahr für Jahr die Klassiker für die Pferde-Ladies über die Bühne. Da versteht es sich von selbst, dass auch die passenden Vorbereitungsrennen hier ausgetragen werden. Ein solcher Test für die 1.000 Guineas ist am Sonntag der Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm