Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Nightflower am Samstag in Haydock am Start

Deutschlands „Galopper des Jahres“ in England

International 29. Juni 2016

Bei der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport triumphierte 2015 mit Nightflower eine Top-Stute und avancierte zum „Galopper des Jahres“. Die Lady des Stalles Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm, in Training bei Peter Schiergen in Köln, galoppierte in ihrer Top-Karriere bereits 312.000 Euro ein.

Nach ihrem siebten Rang im Großen Preis der Badischen Wirtschaft, als sie eine Behinderung verkraften musste und deutlich unter Wert geschlagen war, hatte ihr Team nun zwei Start-Optionen. Man entschied sich gegen den pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis am Samstag in Hamburg und bietet Nightflower nun am Samstag in Haydock/England auf. Dort bestreitet sie unter Frederik Tylicki die Lancashire Oaks (Gruppe II, 93.000 Euro). Nach Rating ist der Gast aus Deutschland die Nummer eins im Feld. 

Hoch her geht es am Sonntag in Saint-Cloud. Im Prix de Malleret (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.400 m) ist Trainer Lennart Hammer-Hansen mit der Oaks d‘ Italia-Zweiten Gambissara (Bertrand Flandrin) vertreten. Und im Prix de Saint-Patrick (Listenrennen, 55.000 Euro, 1.600 m) besitzt Andreas Wöhlers Royal Shaheen ebenso eine Start-Option wie der Ammerländer Nordic Dream.

Kazzio mit Top-Meran-Ziel

Deutschlands bestes Hindernispferd, der von Pavel Vovcenko trainierte Kazzio, steuert am Sonntag in Meran die  Gran Steeple-Chase d’ Europa (60.000 Euro, 4.600 m) auf Gruppe I-Niveau an.


Champions League

Weitere News

  • Forum Galopp mit engagierter und informativer Diskussion

    Aktive Diskussionsrunde in Düsseldorf zum Thema Galopp

    Düsseldorf 15.12.2018

    Im Teehaus des Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins trafen sich heute rund 70 Interessierte des Galopprennsports und diskutierten über verschiedene Themen. Dazu hatten das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. und die Sport-Welt eingeladen. Besitzer,Züchter, Trainer, Journalisten und Verantwortliche aus den Rennvereinen waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an einer regen und engagierten Diskussion.

  • Neuer Partner für den bisherigen Gerling-Preis ab 2019

    Carl Jaspers Versicherungskontor neuer Sponsor in Köln

    Köln 13.12.2018

    Carl Jaspers Versicherungskontor wird ab 2019 neuer Namensgeber für den ehemaligen Gerling-Preis in Köln. Dies gab der Kölner Renn-Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt.

  • Ex-Winterfavorit Beschäler im Gestüt Graditz

    Ehemaliges „Allofs-Ass“ Langtang wird Deckhengst

    13.12.2018

    Der bislang im Besitz von Fußball-Manager Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang wird Beschäler im Gestüt Graditz, wie GaloppOnline.de berichtete. Der Campanologist-Sohn gewann 2016 den Preis des Winterfavoriten in Köln und als Dreijähriger das Ittlingen Derby-Trial in Baden-Baden. Außerdem war er Zweiter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm