Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aigrette Coquette wieder top? – Premiere für Eugen Frank

Ammerländer Top-Chance in München

München 30. Juni 2016

Nicht nur Hamburg steht am Sonntag im Fokus der Galopper-Fans. Auch auf der Rennbahn in München stehen sieben Prüfungen ab 13:45 Uhr auf dem Programm. Erstmals nach rund 20 Jahren gibt es wieder einen Allianz Pokal in Riem.

In diesem Ausgleich III über die Meile (5. Rennen um 15:50 Uhr) darf man der überlegenen Siegerin Aigrette Coquette (D. Schiergen), die Peter Schiergen für das Gestüt Ammerland von Vereinspräsident Dietrich von Boetticher aufbietet, wieder eine tragende Rolle zutrauen. Sie trifft auf Formpferde wie Glad Libero (M. Pecheur), Kowalsky (B. Mühlbauer) und Lips Dancer (E.-M. Zwingelstein).

Im 2.400 Meter-Pendant (7. Rennen um 17 Uhr) könnten die aktuell empfohlenen King Goofi (M. Pecheur), Eternal Power (R. van Eck) und World Star (E.-M. Zwingelstein) wieder weit vorne landen.

In einer 1.600 Meter-Prüfung für Dreijährige (6. Rennen um 16:25 Uhr) sollte der gerade in einem Listen-Rennen in Compiegne drittplatzierte Gauguin (M. Seidl) zum Zuge kommen. Der Iffezheimer Neu-Trainer Eugen Frank sattelt an diesem Tag seine ersten Starter und hofft auf Steigerung bei Cometic Star (M. Pecheur).

Eugen Frank ist auch in einer Dreijährigen-Prüfung über 2.100 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) mit Super Saint (M. Suerland) engagiert, der sogar noch eine Derby-Nennung besitzt. Doch gegen die aus viel besseren Aufgaben kommende Miss England (M. Pecheur) und den dauerplatzierten Schweizer Gast Sandovan (N. Guilbert) wird es sicherlich nicht leicht. Auch die Ammerländerin Baltic Best (D. Schiergen) sollte eine schwächere Form korrigieren.
 

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm