Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aigrette Coquette wieder top? – Premiere für Eugen Frank

Ammerländer Top-Chance in München

München 30. Juni 2016

Nicht nur Hamburg steht am Sonntag im Fokus der Galopper-Fans. Auch auf der Rennbahn in München stehen sieben Prüfungen ab 13:45 Uhr auf dem Programm. Erstmals nach rund 20 Jahren gibt es wieder einen Allianz Pokal in Riem.

In diesem Ausgleich III über die Meile (5. Rennen um 15:50 Uhr) darf man der überlegenen Siegerin Aigrette Coquette (D. Schiergen), die Peter Schiergen für das Gestüt Ammerland von Vereinspräsident Dietrich von Boetticher aufbietet, wieder eine tragende Rolle zutrauen. Sie trifft auf Formpferde wie Glad Libero (M. Pecheur), Kowalsky (B. Mühlbauer) und Lips Dancer (E.-M. Zwingelstein).

Im 2.400 Meter-Pendant (7. Rennen um 17 Uhr) könnten die aktuell empfohlenen King Goofi (M. Pecheur), Eternal Power (R. van Eck) und World Star (E.-M. Zwingelstein) wieder weit vorne landen.

In einer 1.600 Meter-Prüfung für Dreijährige (6. Rennen um 16:25 Uhr) sollte der gerade in einem Listen-Rennen in Compiegne drittplatzierte Gauguin (M. Seidl) zum Zuge kommen. Der Iffezheimer Neu-Trainer Eugen Frank sattelt an diesem Tag seine ersten Starter und hofft auf Steigerung bei Cometic Star (M. Pecheur).

Eugen Frank ist auch in einer Dreijährigen-Prüfung über 2.100 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) mit Super Saint (M. Suerland) engagiert, der sogar noch eine Derby-Nennung besitzt. Doch gegen die aus viel besseren Aufgaben kommende Miss England (M. Pecheur) und den dauerplatzierten Schweizer Gast Sandovan (N. Guilbert) wird es sicherlich nicht leicht. Auch die Ammerländerin Baltic Best (D. Schiergen) sollte eine schwächere Form korrigieren.
 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm