Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aigrette Coquette wieder top? – Premiere für Eugen Frank

Ammerländer Top-Chance in München

München 30. Juni 2016

Nicht nur Hamburg steht am Sonntag im Fokus der Galopper-Fans. Auch auf der Rennbahn in München stehen sieben Prüfungen ab 13:45 Uhr auf dem Programm. Erstmals nach rund 20 Jahren gibt es wieder einen Allianz Pokal in Riem.

In diesem Ausgleich III über die Meile (5. Rennen um 15:50 Uhr) darf man der überlegenen Siegerin Aigrette Coquette (D. Schiergen), die Peter Schiergen für das Gestüt Ammerland von Vereinspräsident Dietrich von Boetticher aufbietet, wieder eine tragende Rolle zutrauen. Sie trifft auf Formpferde wie Glad Libero (M. Pecheur), Kowalsky (B. Mühlbauer) und Lips Dancer (E.-M. Zwingelstein).

Im 2.400 Meter-Pendant (7. Rennen um 17 Uhr) könnten die aktuell empfohlenen King Goofi (M. Pecheur), Eternal Power (R. van Eck) und World Star (E.-M. Zwingelstein) wieder weit vorne landen.

In einer 1.600 Meter-Prüfung für Dreijährige (6. Rennen um 16:25 Uhr) sollte der gerade in einem Listen-Rennen in Compiegne drittplatzierte Gauguin (M. Seidl) zum Zuge kommen. Der Iffezheimer Neu-Trainer Eugen Frank sattelt an diesem Tag seine ersten Starter und hofft auf Steigerung bei Cometic Star (M. Pecheur).

Eugen Frank ist auch in einer Dreijährigen-Prüfung über 2.100 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) mit Super Saint (M. Suerland) engagiert, der sogar noch eine Derby-Nennung besitzt. Doch gegen die aus viel besseren Aufgaben kommende Miss England (M. Pecheur) und den dauerplatzierten Schweizer Gast Sandovan (N. Guilbert) wird es sicherlich nicht leicht. Auch die Ammerländerin Baltic Best (D. Schiergen) sollte eine schwächere Form korrigieren.
 

Champions League

Weitere News

  • Klasse-Dreijährige und viel Prominenz am Ascot-Renntag in Hannover

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay im Audi-Preis der haushohe Favorit

    Hannover 17.08.2017

    Am Sonntag dürfen sich die Galopperfans auf den großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover freuen. Es lockt ein sportliches Highlight mit dem Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:35 Uhr), das fünf dreijährige Pferde anzieht.

  • Zahltag im Großen Sparkassenpreis für die Stuten

    Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.08.2017

    Das ist doch ein echter Zahltag am Sonntag in Düsseldorf. Getreu dem Motto „Wenn’s um Geld geht, Sparkasse“, dann winkt im 31. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf mit 35.000 Euro ein stattliches Preisgeld, es handelt sich um Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen. In dieser 1.400 Meter-Prüfung (7. Rennen um 17:30Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen hochveranlagter dreijähriger und älterer Stuten. Das Gestüt Brümmerhof hat mit Wild Approach (W. Panov) die Überraschungszweite eines Grupperennens aus Hamburg am Start, die sich in diesem Jahr groß steigern konnte.

  • Pressemitteilung Wettstar: Ab sofort ist www.Wettstar-­Sportwetten.de am Start!

    WETTSTAR punktet mit erweitertem Angebot

    Neustadt 16.08.2017

    Pressemitteilung Wettstar: „Aus Liebe zum Spiel“: Unter diesem Motto betritt mit Wettstar-­Sportwetten.de ein neuer Spieler den Markt. „Wir möchten unsere Kunden mit einer Mischung aus exzellentem Kundenservice, attraktiven Quoten und transparenten Informationen ein völlig neues Wetterlebnis bieten.“, so Geschäftsführer Riko Luiking. „Aus Liebe zum Spiel ist daher viel mehr als nur ein Slogan – es ist unser Anspruch, an dem wir uns zukünftig von der Online-­Wettcommunity messen lassen.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm