Login
Trainerservice
Schliessen
Login

„Galopper des Jahres 2015“ ohne Siegmöglichkeit

Nightflower Vierte in Haydock

Haydock 2. Juli 2016

2015 avancierte sie zum „Galopper des Jahres“ – bei der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport hatte die von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm vorbereitete Spitzen-Stute Nightflower diesen begehrten Titel gewonnen.

Am Samstag bestritt die Dylan-Thomas-Tochter ihren zweiten Start in dieser Saison. Unter Frederik Tylicki steuerte der Gast aus Köln die Lancashire Oaks (Gruppe II, 93.000 Pfund, 2.400 m) auf der englischen Rennbahn Haydock an. Ausschließlich Stuten vorbehalten war diese Top-Prüfung. Wegen vier Nichtstartern war das Aufgebot auf sechs Kandidatinnen dezimiert worden. Nightflower galt als eine der Favoritinnen im Rennen.

Nach einem Rennen aus dem erweiterten Vordertreffen sprang am Ende der vierte Platz heraus, doch war sie insgesamt nicht weit geschlagen. Eine Siegchance besaß Nightflower nicht. Der Sieg ging an die Godolphin-Stute Endless Time (J. Doyle) vor Furia Cruzada und Loving Things.


 

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

  • Nica kann in Düsseldorf den ersten Gruppetreffer landen

    Der nächste Anlauf auf den Super-Sieg

    Düsseldorf 23.09.2019

    Nur wenige Zentimeter fehlten, dann hätte sie den ganz großen Wurf schon zuletzt in Baden-Baden geschafft. Am Sonntag unternimmt die Stute Nica (R. Piechulek) einen weiteren Anlauf auf den ersten Gruppesieg ihrer Karriere in Düsseldorf: Im 99. Großen Preis der Landehauptstadt Düsseldorf (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) sattelt Trainer Dr. Andreas Bolte (Lengerich) die Zweite aus dem Oettingen-Rennen in Baden-Baden beim Highlight zum Saisonfinale in der NRW-Landeshauptstadt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm