Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Boxen-Auslosung für das Rennen des Jahres

Boscaccio mit Startnummer 12 ins IDEE 147. Deutsche Derby

Hamburg 4. Juli 2016

Boxen-Poker in der Hansestadt - im noblen Ambiente des Casino Esplanade in Hamburg fand am Montagabend die Startboxen-Auslosung für das IDEE 147. Deutsche Derby statt. Wer geht aus welcher Ausgangsposition in das wichtigste Galopprennen des Jahres (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), das auch Bestandteil der neugeschaffenen German Racing Champions League-Serie ist?

Hochspannung herrschte, nachdem Eugen-Andreas Wahler, der Präsident des Hamburger Renn-Clubs die zahlreichen Gäste begrüßt und seinen Dank an die Spielbank Hamburg ausgesprochen hatte. Als Dank an die Medienvertreter, die den Veranstalter während der gesamten Derby-Woche begleiten, durften fünf Hamburger Medienvertreter die Startboxen für das IDEE 147. Deutsche Derby ziehen: Jörg Naroska (NDR 90,3), Melanie Mallon (Hamburger Abendblatt), Philipp Simon (Hamburger Morgenpost), Jörn Lauterbach (Leiter der Redaktion Welt/N24) und Ralf Schmitt (BILD).

Um es vorweg zu nehmen, die meisten der favorisierten Pferde im 19-köpfigen Derby-Feld starten aus äußeren Boxen. Am besten erwischte es von den stark beachteten Kandidaten das nach Rating am höchsten eingestufte Pferd Wai Key Star mit Startnummer 6. Der von den Wettern als Favorit eingeschätzte Boscaccio geht aus der Startbox 12 an den Start. Dagegen erwischten El Loco (Startnummer 14) und Dschingis Secret (Box 19 ganz an der Außenseite) auf dem Papier wenig günstige Ausgangspositionen.

Der am Montag für 65.000 Euro von Star-Trainer Aidan O‘ Brien nachgenannte Landofhopeandglory wird aus der 15 starten. Ganz an der Innenseite (1) geht der Außenseiter Nimrod auf die 2.400 Meter lange Reise im Derby.

Die Vorstarterangabe für das IDEE 147. Deutsche Derby erfolgte am Dienstag, 5. Juli, die endgültige Starterangabe am Mittwoch, 6. Juli.

Das vorläufige Starterfeld (vorbehaltlich etwaiger Änderungen):

IDEE 147. Deutsches Derby:

Vorläufige Programm-Nr./ Pferd/ GAG/ Startbox

1 Wai Key Star/ 96,0/ 6
2 Boscaccio/ 95,5/ 12
3 El Loco/ 94,5/ 14
4 Dschingis Secret/ 94,0/ 19
5 Isfahan/ 94,0/ 11
6 Parthenius/ 94,0/ 16
7 Landofhopeandglory/ 91,0/ 15
8 Noble House/ 90,0/ 5
9 Berghain/ 89,5/ 4
10 Nimrod/ 88,0/ 1
11 Savoir vivre/ 88,0/ 3
12 Our Last Summer/ 86,0/ 2
13 Landin/ 85,0/ 18
14 Licinius/ 85,0/ 17
15 Bora Rock/ 81,5/ 9
16 Larry/ 76,0/ 13
17 Zanini /75,0/ 8
18 Rosenhill/ 71,0/ 7
19 Buzzy/ 70,0/ 10

(Quelle: HRC)





 

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm