Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Star-Trainer O‘ Brien mit Landofhopeandglory im Blauen Band

Eine Nachnennung fürs Derby

Hamburg 4. Juli 2016

Das IDEE 147. Deutsche Derby am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn ist um eine weitere Attraktion reicher – für das mit 650.000 Euro dotierten Rennen des Jahres (Gruppe I, 2.400 m) wurde am Montag ein Kandidat für 65.000 Euro Gebühr nachgenannt und wertet das Top-Event damit weiter und international auf: Der irische Star-Trainer Aidan O‘ Brien tritt mit dem dreijährigen Hengst Landofhopeandglory an, ein Reiter wurde allerdings noch nicht fixiert.

Der High Chaparral-Sohn hat sogar einen deutschen Hintergrund: Seine Mutter Wurfklinge wurde von Peter Rau für das Gestüt Ravensberg trainiert. Er hat mit Wurfbahn die selbe Großmutter wie das Gruppe-Pferd Wildpark. Wurfbahn ist auch die zweite Mutter von Waldpark, dem Derbysieger von 2011. Sein Halbbruder ist der bei einem GAG von 44 Kilo stehende Bacchus Danon aus dem Stall von Gerald Geisler.

Landofhopeandglory gewann bei neun Starts ein Rennen und war viermal platziert. Ende Juni wurde er Zweiter im Viererfeld des Curragh Cup (Gruppe II) auf der gleichnamigen irischen Rennbahn.

Damit umfasst das voraussichtliche Derby-Aufgebot  - der vierte Lauf der German Racing Champions League - nach dem letzten Streichungstermin und der Nachnennung 19 Pferde. Die Reihenfolge nach Rating wird im Laufe des Tages bekanntgegeben. Die Startboxen-Auslosung erfolgt am heutigen Montagabend. Die endgültige Starterangabe ist am Mittwoch.
 

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm