Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Star-Trainer O‘ Brien mit Landofhopeandglory im Blauen Band

Eine Nachnennung fürs Derby

Hamburg 4. Juli 2016

Das IDEE 147. Deutsche Derby am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn ist um eine weitere Attraktion reicher – für das mit 650.000 Euro dotierten Rennen des Jahres (Gruppe I, 2.400 m) wurde am Montag ein Kandidat für 65.000 Euro Gebühr nachgenannt und wertet das Top-Event damit weiter und international auf: Der irische Star-Trainer Aidan O‘ Brien tritt mit dem dreijährigen Hengst Landofhopeandglory an, ein Reiter wurde allerdings noch nicht fixiert.

Der High Chaparral-Sohn hat sogar einen deutschen Hintergrund: Seine Mutter Wurfklinge wurde von Peter Rau für das Gestüt Ravensberg trainiert. Er hat mit Wurfbahn die selbe Großmutter wie das Gruppe-Pferd Wildpark. Wurfbahn ist auch die zweite Mutter von Waldpark, dem Derbysieger von 2011. Sein Halbbruder ist der bei einem GAG von 44 Kilo stehende Bacchus Danon aus dem Stall von Gerald Geisler.

Landofhopeandglory gewann bei neun Starts ein Rennen und war viermal platziert. Ende Juni wurde er Zweiter im Viererfeld des Curragh Cup (Gruppe II) auf der gleichnamigen irischen Rennbahn.

Damit umfasst das voraussichtliche Derby-Aufgebot  - der vierte Lauf der German Racing Champions League - nach dem letzten Streichungstermin und der Nachnennung 19 Pferde. Die Reihenfolge nach Rating wird im Laufe des Tages bekanntgegeben. Die Startboxen-Auslosung erfolgt am heutigen Montagabend. Die endgültige Starterangabe ist am Mittwoch.
 

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Amateur-Champion fällt mit Schienbeinbruch aus

    Großes Pech für Vinzenz Schiergen

    Köln 20.04.2019

    Großes Verletzungspech für Vinzenz Schiergen: Der 21-jährige Champion der Amateurrennreiter erlitt nach Informationen von GaloppOnline.de am Freitag eine Schienbeinfraktur beim Training am Quartier seines Vaters Peter Schiergen.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm