Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das Derby-Feld nach Rating

Voraussichtlich 19 Pferde im Derby

Hamburg 4. Juli 2016

Nach der Nachnennung des vom irischen Star-Trainer Aidan O' Brien vorbereiteten Landofhopeandglory (zuletzt Zweiter im Curragh Cup (Gr. II) auf dem Curragh blieben am Montag 19 Pferde startberechtigt für das IDEE 147. Deutsche Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn.

Im mit 650.000 Euro dotierten Rennen des Jahres (Gruppe I, 2.400 m), dem vierten Lauf der German Racing Champions League, trägt Landofhopeandglory voraussichtlich die Programm-Nummer 7 - mit einem GAG (Rating) von 91 Kilo. Mit der 1 geht Wai Key Star ins Derby, der Favorit Boscaccio trägt die Nummer 2. Am Mittwoch erfolgt die finale Starterangabe für das Super-Rennen 2016. 

Nr. Pferd GAG Jockey
1 Wai Key Star 96,0 E. Pedroza
2 Boscaccio 95,5 D. Schiergen
3 El Loco 94,5 A. de Vries
4 Dschingis Secret 94,0 M. Seidl
5 Isfahan 94,0 D. Vargiu
6 Parthenius 94,0 A. Suborics
7 Landofhopeandglory 91,0 -
8 Noble House 90,0 M. Harley
9 Berghain 89,5 A. Pietsch
10 Nimrod 88,0 V. Schiergen
11 Savoir vivre 88,0 F. Tylicki
12 Our Last Summer 86,0 R. Havlin
13 Landin 85,0 D. Porcu
14 Licinius 85,0 St. Hellyn
15 Bora Rock 81,5 F. Minarik
16 Larry 76,0 M. Cadeddu
17 Zanini 75,0 B. Ganbat
18 Rosenhill 71,0 E.-M. Zwingelstein
19 Buzzy 70,0 M. Milojevic

Champions League

Weitere News

  • Top-Programm am sächsischen Feiertag

    Listen- und Grasbahn-Finale in Dresden

    Dresden 20.11.2017

    Am Mittwoch, der in Sachsen als Buß- und Bettag Feiertag ist, sollten alle Galopperfans ihre Blicke auf die Rennbahn Dresden lenken. Denn hier steht mit dem Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten - Großer Dresdner Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14:05 Uhr) nicht nur das letzte Black Type-Rennen der Rennsaison 2017 beim Finale in der Zwingerstadt an. Es handelt sich außerdem um den finalen Grasbahn-Termin in Deutschland, bevor ausschließlich die beiden Sandbahnen in Dortmund und Neuss komplett das Bild des Winters bestimmen.

  • Das Rennen der Superlative um knapp 5 Millionen Euro in Tokio

    Deutsches Klasse-Duo im Japan Cup: Guignol und Iquitos

    Tokio 20.11.2017

    Die Turffans erinnern sich sehr gerne an einen der größten Erfolge der deutschen Zucht auf der Welt-Bühne des Galopprennsports im Jahr 1995: Hier gab es den bisher einzigen Triumph im Japan Cup auf der Galopprennbahn in Tokio, als der von dem 31-fachen Championtrainer Heinz Jentzsch in Köln für das Gestüt Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann vorbereitete Lando dieses Super-Rennen gewann.

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm