Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erster Start ist um 17:15 Uhr!

Keine Trabrennen am Freitag in Hamburg

Hamburg 6. Juli 2016

Die Entscheidung fiel schwer, gleichwohl im Einvernehmen zwischen dem Hamburger Renn-Club und der Rennleitung des Derby-Meetings: Am fünften Renntag (Freitag, 8. Juli) werden auf der Rennbahn Hamburg-Horn keine Trabrennen gefahren. „Wir haben lange diskutiert und überlegt, sind jedoch zu dem Schluss gekommen, dass die Schonung der Bahn und damit in der Folge die Sicherheit von Pferden und Reitern Vorrang haben“, so HRC-Präsident Eugen-Andreas Wahler. Damit entfallen sowohl die vier Lunch-Races zur Mittagszeit, als auch die beiden Trabrennen am Nachmittag. Die neue Startzeit des ersten Galopprennens ist um 17.15 Uhr!

Insgesamt sechs Galopp-Rennen werden am Freitag gelaufen. Hintergrund des Verzichts auf die Trabrennen sind die durch das unwirtliche Wetter verursachten Bodenverhältnisse auf der Rennbahn Hamburg-Horn. „Wir möchten so lange wie möglich an der Bahn arbeiten“, erklärte Vorstandsmitglied Hans-Ludolf Matthiessen. Die Außenbahn in Horn wird bis einschließlich Samstag neu ausgesteckt, um bis zum Derby-Sonntag eine größtmögliche Schonung des Bodens zu erreichen.

Ablauf der Rennen am Freitag
Rennen 1 um 17.15 Uhr
Rennen 2 (Trab - entfällt)
Rennen 3 um 17.45 Uhr
Rennen 4 um 18.15 Uhr
Rennen 5 (Trab - entfällt)

Rennen 6 um 18.50 Uhr
Rennen 7 um 19.25 Uhr
Rennen 8 um 19.55 Uhr

 

Champions League

Weitere News

  • After Work-Renntag am Dienstag in Berlin-Hoppegarten

    Hauptstadt-Turf bis in den Abend hinein

    Berlin-Hoppegarten 18.08.2017

    Kurz vor Ende des Sommers präsentiert die Rennbahn Hoppegarten am Dienstag noch ihren letzten After Work-Renntag dieser Saison. Acht Rennen werden hier ab 16:30 Uhr (in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettmulti PMU) angeboten.

  • Klasse-Dreijährige und viel Prominenz am Ascot-Renntag in Hannover

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay im Audi-Preis der haushohe Favorit

    Hannover 17.08.2017

    Am Sonntag dürfen sich die Galopperfans auf den großen Ascot-Renntag auf der Galopprennbahn in Hannover freuen. Es lockt ein sportliches Highlight mit dem Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:35 Uhr), das fünf dreijährige Pferde anzieht.

  • Zahltag im Großen Sparkassenpreis für die Stuten

    Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen in Düsseldorf

    Düsseldorf 17.08.2017

    Das ist doch ein echter Zahltag am Sonntag in Düsseldorf. Getreu dem Motto „Wenn’s um Geld geht, Sparkasse“, dann winkt im 31. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf mit 35.000 Euro ein stattliches Preisgeld, es handelt sich um Deutschlands höchstdotiertes Listenrennen. In dieser 1.400 Meter-Prüfung (7. Rennen um 17:30Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen hochveranlagter dreijähriger und älterer Stuten. Das Gestüt Brümmerhof hat mit Wild Approach (W. Panov) die Überraschungszweite eines Grupperennens aus Hamburg am Start, die sich in diesem Jahr groß steigern konnte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm