Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Degas und starke Stuten mit Top-Zielen

Deutsche Gruppe-Pferde in Chantilly

Chantilly 6. Juli 2016

Natürlich steht das Derby-Wochenende im Fokus der Galopp-Fans hierzulande. Aber auch im Ausland gibt es Top-Events mit deutscher Beteiligung.

Heiß her geht es am Sonntag in Chantilly mit dem Prix Jean Prat (Gruppe I, 400.000 Euro, 1.600 m), möglicherweise mit dem von Markus Klug trainierten Röttgener Degas und Markus Münchs Top-Stute Spectre

Im Prix Chloe (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.800 m) sind die dreijährigen Stuten gefordert, darunter möglicherweise die deutschen Ladies Double Dream und Monaco Show (beide aus dem Stall von Andreas Wöhler) und die Görlsdorferin Tickle Me Blue aus dem Quartier von Markus Klug. Endgültige Starterangabe für diese Rennen ist am Freitag.

Bereits am Samstag könnte der von Melanie Sauer trainierte Making Trouble in Chester /England die Memorial City Plate (Listenrennen, 40.000 Pfund) bestreiten. Der Wallach ließ sein Engagement am Dienstag im Sparkasse Holstein-Cup in Hamburg aus.
 

Champions League

Weitere News

  • RaceBets.de-Meilen Trophy in Düsseldorf

    Außenseiter-Sieg bei britischem Doppelerfolg

    Düsseldorf 21.07.2019

    Der von Harry Dunlop trainierte Robin of Navan unter Alexander Pietsch war in der zur Europa Gruppe II zählenden RaceBets.de-Meilen Trophy (70.000 Euro, 1.600 Meter) auf der Rennbahn Grafenberg in Düsseldorf nicht zu schlagen.

  • Zweiter Meeting Tag in Bad Harzburg

    Mimir lachender Dritter im See-Jagdrennen

    Bad Harzburg 21.07.2019

    Was für ein dramatisches Finale. Gleich drei Pferde kämpften im Bad Harzburger See-Jagdrennen um den Sieg, der letztendlich durch Mimir nach Polen wanderte. Anna Schleusner-Fruhriep und Bauyrzhan Murzabayev gewannen die am höchsten dotierten Flachrennen am zweiten Meetingstag.

  • Pünktlich um 11 Uhr startete am Samstag das fünftägige Meeting in Bad Harzburg.

    Pavel Vovcenko Mann des Tages zum Auftakt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 20.07.2019

    Lover Boy und Dreamcatcher gewannen die ersten Super-Handicaps auf der Bahn am Weißen Stein. Im Listenrennen auf der Jagdbahn war Serienlohn nicht zu stellen und sorgte für den dritten Tagestreffer von Trainer Pavel Vovcenko.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm