Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Andrasch Starke kommt nach Bad Harzburg

Bad Harzburg 18. Juli 2016

Zehn Jahre ist Deutschlands Jockey Nummer eins nicht mehr in Bad Harzburg geritten, doch in diesem Jahr ist Andrasch Starke auf der Bahn am „Weißen Stein“ wieder dabei. „Ja, ich reite am Samstag in Harzburg“, erklärte er am Montag, „in den letzten Jahren hat es irgendwie nicht gepasst, aber dieses Jahr komme ich gerne.“

Der 42 Jahre alte Reiter, der im rheinischen Langenfeld wohnt, wird nicht nur in einem der Superhandicaps, sondern auch in anderen Rennen in den Sattel steigen.

In Bad Harzburg hat Andrasch Starke vor 27 Jahren seine ersten Schritte im Rennsport gemacht. Am 15. Juli 1989 stieg er dort zum ersten Mal in den Sattel, es war erst der 14. Ritt seiner Karriere, damals war er noch Amateur, begann erst einige Monate später seine Lehre als Profi bei Bruno Schütz in Köln. Starke ist mit derzeit 2254 Siegen (erfasst sind nur die in Deutschland trainierten Pferde, hinzu kommen noch die Auslandssiege, insbesondere in Hong Kong und Japan) der erfolgreichste deutsche Jockey aller Zeiten. Achtmal war er Deutscher Meister, zuletzt im vergangenen Jahr, als er sich den Titel mit Alexander Pietsch teilte, siebenmal gewann er das Deutsche Derby. Erst am vergangenen Wochenende beendete er eine zweimonatige Verletzungspause. Mitte Mai hatte er sich bei einem Sturz in Köln das Schlüsselbein gebrochen, musste sogar das Derbymeeting in Hamburg auslassen. In Düsseldorf meldete er sich am Sonntag mit vier Erfolgen wieder zurück.

Die Harzburger Rennwoche 2016 findet vom 23. bis zum 31. Juli 2016 statt.
Weitere Infos unter www.harzburger-rennverein.de

Quelle: Harzburger Rennverein e.V. von 1880

Weitere News

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

  • Weltranglisten-Erster Arrogate vor dem World Cup-Triumph

    Das Dubai-Rennen der Superlative um 10. Mio. Dollar

    Dubai 22.03.2017

    Es ist das gelobte Land des internationalen Galopprennsports. Nirgendwo sonst gibt es für die Besitzer von Rennpferden so viel Geld zu verdienen wie in der Wüste von Dubai: Am Samstag (25. März) ist es wieder einmal soweit: Auf dem wohl modernsten Kurs der Welt (in Meydan) geben sich die Star-Pferde der verschiedensten Länder und Kontinente und der unterschiedlichsten Hemisphären die Ehre am Dubai World Cup-Tag der Superlative mit neun Millionen-Rennen und einem Gesamt-Preisgeld-Volumen von 30 Millionen Dollar, womit man auf Platz eins auf dem Galopper-Globus steht.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm