Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Halbfinals im Match-Race-Cup als weitere Attraktionen

Hauptstadt-Sprint mit internationaler Besetzung

Hoppegarten 21. Juli 2016

Der Sonntag ist der Sommer-Renntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten. Und innerhalb der zehn Prüfungen ab 13:30 Uhr auf der Parkbahn hat man zahlreiche Attraktionen. Sportlich ragt der Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 27.000 Euro, 1.000 m, 5. Rennen um 15:40 Uhr) auf der Geraden Bahn heraus.

Kurz ist also der Weg zum Ruhm. Und viel internationaler kann eine Prüfung kaum besetzt sein. Denn mit fünf Gästen aus Schweden, Tschechien, Norwegen und Frankreich ist das Feld der neun Kandidaten gespickt. Der Tscheche Mikesh (D. Schiergen) war hier vor einem Jahr bereits Dritter, kann also genug und ist ein alter Bekannter. Auch der Norweger Old Fashioned (E. Pedroza) darf nicht unterschätzt werden. Aus Frankreich reist Holy Spring (A. de Vries) an – sie landete im September 2015 in Mailand als Zweite in einem Listenrennen hinter dem Ex-Seriensieger Gamgoom.

Die deutschen Pferde sind mit vier Kandidaten vertreten. Daring Match (A. Pietsch) ist in hiesigen Sprints bestens erprobt. Auch wenn er zuletzt in Hamburg etwas unter den Erwartungen blieb, sieht es hier doch einfacher aus als auf Gruppe-Ebene. Und der Boden könnte nun auch passender sein. Die Außenseiterinnen Lips Planet (M. Lerner), All of the Lights (St. Hellyn) und vor allem die in Auktionsrennen bestens erprobte Ittlingerin Kambria (D. Porcu) vertreten den Derby-Jahrgang. Man darf gespannt sein, wie sie sich gegen die älteren Spezialisten aus der Affäre ziehen.

Über 1.200 Meter führt der 4. Vorlauf zur Sprint-Serie (Ausgleich II, 10. Rennen um 17:50 Uhr). Der dreijährige Auktionsrennen-Sieger Atlantik Cup (St. Hellyn) muss zwar Höchstgewicht tragen, aber bei seinem kürzlichen Erfolg verriet er sehr viel Talent. Die Polin Uczitelka Tanca (A. Pietsch) verlor den Treffer von dieser Bahn später am Grünen Tisch und kann sich nun rehabilitieren.

Von besonderem Reiz sind natürlich die beiden Halbfinal-Läufe zum pferdewetten.de-Match-Race-Cup über 1.200 Meter der Geraden Bahn. Die Duelle Jackobo (E. Pedroza) gegen Volverino (D. Porcu) im 7. Rennen um 16:45 Uhr bzw. El Zagal (F. Da Silva) gegen Lord Roderick(M. Seidl) im 8. Rennen um 16:50 Uhr haben es in sich – es geht um den Einzug in das große Finale.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von jeweils 10.000 Euro wird im 3. Rennen um 14:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) und im 6. Rennen um 16:15 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ausgespielt. 

Champions League

Weitere News

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

  • Deutsche Hoffnung steuert 500.000 Dollar-Event an

    Sahelian ins Qatar Derby

    Doha/Katar 10.12.2018

    Das Qatar Derby am 22. Dezember im Al Rayyan Park der Hauptstadt Doha wird aller Voraussicht nach mit deutscher Beteiligung ausgetragen. Der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte dreijährige Wallach Sahelian – erworben bei der Arqana Auktion über die HFTB Racing Agency - erhielt am Montag eine Einladung für die mit 500.000 Dollar dotierte 2.000 Meter-Prüfung.

  • Die Stimmen zu Waldgeist und Pakistan Star

    Kein Glück für die „Deutschen“ in Hong Kong

    Hong Kong 10.12.2018

    Gegen die Pferde aus Hong Kong und Japan gab es am Sonntag bei den Hong Kong International Races nichts zu bestellen. Alle vier der lukrativen Einladungsrennen in Sha Tin gingen an die Gastgeber, japanische Pferde schafften es mehrfach in die Platzierung. Für Europa war Rang drei der Aga Khan-Stute Eziyra in der Vase das beste Ergebnis. Doch für den im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist wäre in der Hong Hong Vase (Gruppe I) viel mehr als Platz fünf drin gewesen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm