Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchener Gast erfüllt in Vichy alle Wünsche

Großer Night-Coup von Night Wish

Vichy 27. Juli 2016

Toller Erfolg für den Stall Salzburg und die Münchener Neutrainerin Sarah Steinberg am später Mittwochabend auf der Galopprennbahn in Vichy: Für dieses Team triumphierte der sechsjährige Hengst Night Wish zur Quote von 122:10 im unter Flutlicht ausgetragenen Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m).

Unter Tony Piccone entwickelte der Sholokhov-Sohn aus der Zucht des Gestüts Etzean von zweiter Position aus enormen Kampfgeist und gewann Ende sehr sicher mit einer dreiviertel Länge Vorsprung gegen Black Sea, sowie die beiden Favoriten Prestige Vendome und Garlingari.

Es war beim 23. Start der fünfte Erfolg für Night Wish, der (unter der Regie von Wolfgang Figge) u.a. 2014 Dritter im Großen Preis von Baden und im Preis von Europa gewesen war, doch von 2014 bis 2015 fast ein Jahr pausiert hatte. 40.000 Euro betrug der Siegpreis im Grand Prix de Vichy.

Stall Salzburg-Manager Harald Schneider war vor Ort und durfte die Ehrenpreise in Empfang nehmen. Mit von der Partie war bei der Zeremonie, bei der auch die deutsche Nationalhymne gespielt wurde, Jockey-Legende Yves Saint-Martin. Die von Werner Glanz ebenfalls aus München an den Start gebrachte Stute Lili Moon (U. Rispoli) kam aus dem Vordertreffen nicht wieter und über den achten und damit letzten Platz nicht hinaus.

 

Champions League

Weitere News

  • Riesige Resonanz auf die Düsseldorf-Premiere 2019 mit dem Fortuna-Renntag

    Fußballstars und spannende Pferderennen zum Saisonauftakt

    Düsseldorf 21.03.2019

    Mit einem besonders spektakulären Renntag startet am Sonntag das Jahr 2019 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. Denn man präsentiert den Fortuna Düsseldorf-Renntag (in Kooperation mit dem Fußball-Bundesligisten), da werden jede Menge Zuschauer-Attraktionen bei einem umfangreichen Beiprogramm geboten.

  • „Wir wollen zufriedene Kunden, die Spaß am Wetten haben“

    Hans-Ludolf Matthiessen über den „Dreheffekt“ am deutschen Totalisator

    Deutschlandweit 21.03.2019

    Wie wirken sich die reduzierten Toto-Abzüge in der Sieg- und Platzwette bei deutschen Galopprennen und die dadurch attraktiveren Wettquoten auf das Wettverhalten in Deutschland aus? Im Interview berichtet Hans-Ludolf Matthiessen, Vorstandsmitglied des Hamburger Renn - Clubs e.V., für Wettstar über die erfreuliche Tendenz beim Umsatz durch den sogenannten „Dreheffekt“: Mehr Quote, mehr Gewinn, mehr Wetten.

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm