Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Münchener Gast erfüllt in Vichy alle Wünsche

Großer Night-Coup von Night Wish

Vichy 27. Juli 2016

Toller Erfolg für den Stall Salzburg und die Münchener Neutrainerin Sarah Steinberg am später Mittwochabend auf der Galopprennbahn in Vichy: Für dieses Team triumphierte der sechsjährige Hengst Night Wish zur Quote von 122:10 im unter Flutlicht ausgetragenen Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m).

Unter Tony Piccone entwickelte der Sholokhov-Sohn aus der Zucht des Gestüts Etzean von zweiter Position aus enormen Kampfgeist und gewann Ende sehr sicher mit einer dreiviertel Länge Vorsprung gegen Black Sea, sowie die beiden Favoriten Prestige Vendome und Garlingari.

Es war beim 23. Start der fünfte Erfolg für Night Wish, der (unter der Regie von Wolfgang Figge) u.a. 2014 Dritter im Großen Preis von Baden und im Preis von Europa gewesen war, doch von 2014 bis 2015 fast ein Jahr pausiert hatte. 40.000 Euro betrug der Siegpreis im Grand Prix de Vichy.

Stall Salzburg-Manager Harald Schneider war vor Ort und durfte die Ehrenpreise in Empfang nehmen. Mit von der Partie war bei der Zeremonie, bei der auch die deutsche Nationalhymne gespielt wurde, Jockey-Legende Yves Saint-Martin. Die von Werner Glanz ebenfalls aus München an den Start gebrachte Stute Lili Moon (U. Rispoli) kam aus dem Vordertreffen nicht wieter und über den achten und damit letzten Platz nicht hinaus.

 

Champions League

Weitere News

  • 2019-Saisonstart mit den Sand-Spezialisten

    Auf ein Neues in Neuss!

    Neuss 17.01.2019

    Bislang konzentrierte sich das Geschehen in der neuen Rennsaison auf die Rennbahn Dortmund, doch am Sonntag steigt auch Neuss (wieder mit großem Streetfood Festival) ins Geschehen 2019 ein. Sieben Rennen werden an diesem Renntag ab 10:50 Uhr angeboten, wobei die Rennen 1 bis 5 auch in Frankreich zu sehen sind.

  • Pressemitteilung

    Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

    Berlin-Hoppegarten 16.01.2019

    Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

  • Grewe-Seriensieger mit Super-Kampf

    Cagnes-Premiere durch Falcao Negro

    Cagnes-sur-Mer 16.01.2019

    Das Meeting auf der Rennbahn in Cagnes-sur-Mer hat für das starke deutsche Team am Dienstag vielversprechend begonnen. Denn der von Henk Grewe (erster Saisonsieg) für Lebeau Racing trainierte Falcao Negro avancierte zum ersten deutschen Sieger.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm