Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Besitzertrainer-Cup 2016 geht an Monika Lindemann

Bad Harzburg 1. August 2016

Die Premiere des „Besitzertrainer-Cup“, die bei der 137. Bad Harzburger Galopprennwoche vom 23. bis 31. Juli 2016 ausgetragen wurde, gewann Monika Lindemann.

An den sechs Renntagen sammelte die Hannoveranerin durch überragende drei Siege von Danon Perth, einen Erfolg von Opalin und zwei weitere Platzierungen jenseits von Rang fünf insgesamt 42 Punkte. Sie verwies damit Armin Weidler (Siege und jeweils einen 2. Platz durch Excelling Oscar und Diatomic sowie Platz 8 und 14 durch Smoke Charger) mit 38 Zählern auf Rang 2. Dritte wurde Maria Nienstädt (32), die mit Humpry siegte und Rang sechs belegte, zweimal mit Jarak Zweite wurde, mit Stuck Platz fünf und sechs sowie mit Opera Rock Rang fünf erreichte. Vierte wurde Anna Schleusner-Fruhriep (31) dank eines Erfolgs von Kleopatra Kimberly, Platz zwei von Summershine, Rang drei und 13 von Ossiline, Platz vier und Start im 2. Seejagrennen von Wutzelmann sowie Rang sechs von The Tiger

Insgesamt nahmen 50 Besitzertrainer am Cup teil. Sie absolvierten an den sechs Renntagen in Bad Harzburg 111 Starts und wurde 11 Mal als Sieger vom Geläuf zurückgeführt. 

Beim „Besitzertrainer-Cup“ werden über ein Punktsystem bei allen Galopprennen von Voll- und Halbblütern in Flach- und Hindernisrennen innerhalb des Meetings Sieger und Platzierte ermittelt. Pro Rennen sind je Platzierung von Pferden von Besitzertrainern folgende Punkte zu erzielen:  1. Platz – 10 Punkte; 2. Platz – 8 Punkte; 3. Platz – 6 Punkte; 4. Platz – 4 Punkte; 5. Platz – 2 Punkte; jeder weitere Platz – 1 Punkt. Die insgesamt gesammelten Punkte innerhalb des Meetings entscheiden über Sieger und Platzierte im „Besitzertrainer-Cup“. Der Sieger des „Besitzertrainer-Cups“ erhält 1000 €, der Zweitplatzierte 500 €, der Drittplatzierte 300 € und der Viertplatzierte 200 € als Prämie.

 

Champions League

Weitere News

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

  • Trauer um Egon Würgau

    Ein Leben für den Galopprennsport

    Dresden 16.09.2019

    Seine Verdienste im hiesigen Galopprennsport sind herausragend, er war eine allseits hochgeschätzte Persönlichkeit: Der deutsche Turf trauert um Egon Würgau, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren starb.

  • Spitzenstute Donjah, zwei Derbysieger und Super-Gäste im Preis von Europa?

    Köln spielt wieder in der Champions League!

    Köln 16.09.2019

    Er gehört zu Köln wie der Karneval oder der 1.FC: Der Preis von Europa wird auch am Sonntag die Galopp-Fans in der Domstadt begeistern. Die 57. Auflage des bedeutendsten Kölner Galopprennens innerhalb der German Racing Champions League gehört natürlich zur höchsten Kategorie (Gruppe I), ist mit einem Preisgeld von 155.000 Euro ausgestattet und führt über 2.400 Meter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm