Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Englische Top-Stute Architecture kommt nach Düsseldorf

Für 50.000 Euro in den Klassiker!

Düsseldorf 1. August 2016

Was für eine tolle Nachricht vor dem nächsten Lauf der German Racing Champions League: Der 158. Henkel – Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), der Saison-Höhepunkt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf ist um eine Top-Attraktion reicher: Am Montag nannte der englische Trainer Hugo Palmer die dreijährige Spitzenstute Architecture für das Stuten-Derby nach! 50.000 Euro kostete diese Investition!

Nach ihren zweiten Plätzen in den Epsom Oaks und den Irish Oaks dürfte Architecture in klarer Favoritenrolle in diesem Klassiker stehen, der das zweithöchstdotierte Rennen der deutschen Saison überhaupt ist!

Trainer Hugo Palmer könnte nach dem Triumph mit Hawksmoor in den 1.000 Guineas das nächste Düsseldorfer Stuten-Highlight an sich bringen.

Nach dem finalen Streichungstermin am Montag sind inklusive der Nachnennung 18 Kandidatinnen im Diana-Aufgebot, darunter auch alles, was in Deutschland Rang und Namen hat. Die endgültige Starterangabe erfolgt am Donnerstag.
 

Champions League

Weitere News

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm