Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tolle Besetzung im Dresdener Listenrennen

Hochkaräter im Sachsenpreis

Dresden 3. August 2016

Die kleine Sommerpause ist vorbei, und am Samstag geht man auf der Galopprennbahn in Dresden gleich wieder in die vollen mit einem Top-Programm. Acht Prüfungen stehen ab 12:10 Uhr auf dem Plan, von denen die ersten vier über die PMU nach Frankreich übertragen werden. Höhepunkt ist der bwin Sachsenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.900 m, 6. Rennen um 14:50 Uhr)

Im tollen Feld der zehn Kandidaten sind etliche Hochkaräter, die teilweise sogar auf Gruppe-Ebene schon unterwegs waren. Der Park Wiedinger Devastar (A. de Vries) gefällt insbesondere in seiner Leistung aus dem Großen Preis der Badischen Unternehmer. Aber auch die Listensiegerin Arles (E. Pedroza) und Rogue Runner (A. Pietsch) als Derbysieger in Katar sollten hier bestens untergekommen sein. 

Die beiden Ungarn Quelindo (A. Sanna) und Red Hot Calypso (F. Da Silva) sind noch von ihren Top-Formen aus Magdeburg bekannt. Auch Lovato (A. Starke) und Ever Strong (F. Minarik) sollten nicht bei dem jüngsten Sieg stehenbleiben. 

Steigerung wird von dem einzigen Dreijährigen verlangt: Aber Buzzy (M. Milojevic) zog sich als Riesenaußenseiter im Derby gar nicht schlecht aus der Affäre.

Natürlich wird auch eine Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt – im 3. Rennen um 13:10 Uhr (Ausgleich III, 2.000 m). Hier sollten Sie vor allem auf die Dreijährigen, wie Vallante (F. Minarik) und Eskalibur (D. Schiergen) achten.
 

Champions League

Weitere News

  • Real Value nachgenannt für den 55. Preis von Europa

    Kölner Jahreshöhepunkt in der Champions League

    Köln 20.09.2017

    Die German Racing Champions League geht am Sonntag in eine ganz entscheidende nächste Runde (9. Lauf): Denn mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) steht auf der Galopprennbahn in Köln der Saisonhöhepunkt an, und es handelt sich gleichzeitig um eine der bedeutendsten Prüfungen der Galopp-Stars im ganzen deutschen Rennjahr.

  • Sauren-Ass Izzo mit Auteuil-Comeback

    Nächste US-Chance für Ross

    Belmont Park/Auteuil/Mailand/Meran 20.09.2017

    Deutsche Pferde steuern an diesem Wochenende wieder Top-Ziele im Ausland an. Vor seinem nächsten Auftritt in den USA steht an diesem Samstag der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross. Der Hengst bestreitet auf der Rennbahn Belmont Park das Kelso Handicap (Grade II, 300.000 Dollar, 1.600 m).

  • Der Bundesgerichtshof stellt die Weichen für den Bau der DFB-Zentrale

    Keine Rennen mehr in Frankfurt

    Frankfurt 20.09.2017

    Der Bundesgerichtshof hat heute den Antrag des Frankfurter Renn-Klubs auf vorläufige Einstellung der Zwangsvollstreckung zurückgewiesen. Damit wird es zukünftig keine Rennbahn mehr in Frankfurt am Standort Niederrad geben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm