Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tolle Besetzung im Dresdener Listenrennen

Hochkaräter im Sachsenpreis

Dresden 3. August 2016

Die kleine Sommerpause ist vorbei, und am Samstag geht man auf der Galopprennbahn in Dresden gleich wieder in die vollen mit einem Top-Programm. Acht Prüfungen stehen ab 12:10 Uhr auf dem Plan, von denen die ersten vier über die PMU nach Frankreich übertragen werden. Höhepunkt ist der bwin Sachsenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.900 m, 6. Rennen um 14:50 Uhr)

Im tollen Feld der zehn Kandidaten sind etliche Hochkaräter, die teilweise sogar auf Gruppe-Ebene schon unterwegs waren. Der Park Wiedinger Devastar (A. de Vries) gefällt insbesondere in seiner Leistung aus dem Großen Preis der Badischen Unternehmer. Aber auch die Listensiegerin Arles (E. Pedroza) und Rogue Runner (A. Pietsch) als Derbysieger in Katar sollten hier bestens untergekommen sein. 

Die beiden Ungarn Quelindo (A. Sanna) und Red Hot Calypso (F. Da Silva) sind noch von ihren Top-Formen aus Magdeburg bekannt. Auch Lovato (A. Starke) und Ever Strong (F. Minarik) sollten nicht bei dem jüngsten Sieg stehenbleiben. 

Steigerung wird von dem einzigen Dreijährigen verlangt: Aber Buzzy (M. Milojevic) zog sich als Riesenaußenseiter im Derby gar nicht schlecht aus der Affäre.

Natürlich wird auch eine Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt – im 3. Rennen um 13:10 Uhr (Ausgleich III, 2.000 m). Hier sollten Sie vor allem auf die Dreijährigen, wie Vallante (F. Minarik) und Eskalibur (D. Schiergen) achten.
 

Champions League

Weitere News

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

  • Im reifen Alter wird der Lokalmatador zum Langstrecken-Sieger

    Cash the Cheque macht seinem Namen alle Ehre

    Dresden 20.10.2018

    Es war die Entdeckung eines neuen Langstrecken-Talents: Cash the Cheque, immerhin schon siebenjähriger Wallach aus dem Stall von Stefan Richter, war in seiner bisherigen Karriere noch nie auf einer weiteren Distanz als 2.200 Meter angetreten. Doch im Hauptrennen der Veranstaltung in Dresden bewies der 73:10-Außenseiter, dass er auch jede Menge Ausdauer hat.

  • Berlin- und Iffezheim-Sieger Best Solution gewinnt den Caulfield Cup

    Top-Aufwertung der deutschen Champions League-Rennen

    Caulfield/Australien 20.10.2018

    Tolle Aufwertung für die deutschen Top-Rennen am Samstag im Caulfield Cup (Gruppe I, 5 Mio. Australian-Dollar, 3,08 Mio. Euro, 2.400 m): Der im Besitz des Godolphin-Stalles von Scheich Mohammed und von Saeed bin Suroor trainierte Best Solution gewann nach dem Longines – Großer Preis von Berlin und dem Longines – Großer Preis von Baden nun auch dieses Event auf der Rennbahn Caulfield.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm