Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tolle Besetzung im Dresdener Listenrennen

Hochkaräter im Sachsenpreis

Dresden 3. August 2016

Die kleine Sommerpause ist vorbei, und am Samstag geht man auf der Galopprennbahn in Dresden gleich wieder in die vollen mit einem Top-Programm. Acht Prüfungen stehen ab 12:10 Uhr auf dem Plan, von denen die ersten vier über die PMU nach Frankreich übertragen werden. Höhepunkt ist der bwin Sachsenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.900 m, 6. Rennen um 14:50 Uhr)

Im tollen Feld der zehn Kandidaten sind etliche Hochkaräter, die teilweise sogar auf Gruppe-Ebene schon unterwegs waren. Der Park Wiedinger Devastar (A. de Vries) gefällt insbesondere in seiner Leistung aus dem Großen Preis der Badischen Unternehmer. Aber auch die Listensiegerin Arles (E. Pedroza) und Rogue Runner (A. Pietsch) als Derbysieger in Katar sollten hier bestens untergekommen sein. 

Die beiden Ungarn Quelindo (A. Sanna) und Red Hot Calypso (F. Da Silva) sind noch von ihren Top-Formen aus Magdeburg bekannt. Auch Lovato (A. Starke) und Ever Strong (F. Minarik) sollten nicht bei dem jüngsten Sieg stehenbleiben. 

Steigerung wird von dem einzigen Dreijährigen verlangt: Aber Buzzy (M. Milojevic) zog sich als Riesenaußenseiter im Derby gar nicht schlecht aus der Affäre.

Natürlich wird auch eine Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt – im 3. Rennen um 13:10 Uhr (Ausgleich III, 2.000 m). Hier sollten Sie vor allem auf die Dreijährigen, wie Vallante (F. Minarik) und Eskalibur (D. Schiergen) achten.
 

Champions League

Weitere News

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28.05.2017

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Brümmerhof-Stute triumphiert in der Silbernen Peitsche

    Artistica mit großem Sprint-Kunststück in Baden-Baden

    Baden-Baden 27.05.2017

    Einen denkwürdigen Sieg landete vor 9.000 Zuschauern am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden Gestüt Brümmerhofs Artistica (53:10) mit Jockey Wladimir Panov. Die von Dominik Moser, der an diesem Tag seinen 44. Geburtstag feierte, in Hannover vorbereitete Areion-Tochter sorgte für einen sehr seltenen Erfolg einer dreijährigen Stute in einem Top-Sprintrennen, der Wackenhut Mercedes-Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm