Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kurios: Fünf Klug-Stuten nebeneinander

Architecture aus Startbox 10 in die Diana

Düsseldorf 4. August 2016

Im noblen Ambiente des Hotel Tulip Inn in der Düsseldorfer Arena fand am Donnerstagmittag die Pressekonferenz für den 158. Henkel – Preis der Diana (Rennen der German Racing Champions League) statt. Wichtigster Programmpunkt war die Boxenauslosung für das mit 500.000 Euro dotierte Super-Event, das am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf ausgetragen wird.

Im großen 16er-Feld (zwei Kandidatinnen wurden aufgrund des riesigen Andrangs ausgeschieden) bekam die Favoritin Architecture aus England die Startnummer 10 von der „weißen Dame von Persil“ von Top-Sponsor Henkel zugelost.

Interessant: Von den sieben Kandidatinnen, die Trainer Markus Klug im Rennen hat, stehen fünf nebeneinander – Milenia (2), Fosun (3), Kasalla (4), La Dynamite (5) und Dhaba (6).

Für zwei Kandidatinnen wurde die Außenbox beantragt, nun startet Meergörl aus der 15 und Parvaneh aus der Box 16 auf der 2.200 Meter-Distanz.
Die Diana-Kandidatinnen und ihre Startboxen:

Architecture (10)
Meergörl (15)
Pagella (1)
Parvaneh (16)
Near England (8)
Serienholde (7)
Dhaba (6)
Milenia (2)
Kasalla (4)
Night Music (12)
She’s Gina (9)
Flemish Duchesse (11)
Fosun (3)
Lopera (13)
La Dynamite (5)
Sarandia (14)

Alle weiteren Informationen zum Henkel – Preis der Diana entnehmen Sie in Kürze unserem großen Vorbericht auf www.german-racing.com.


 

Champions League

Weitere News

  • 2019-Saisonstart mit den Sand-Spezialisten

    Auf ein Neues in Neuss!

    Neuss 17.01.2019

    Bislang konzentrierte sich das Geschehen in der neuen Rennsaison auf die Rennbahn Dortmund, doch am Sonntag steigt auch Neuss (wieder mit großem Streetfood Festival) ins Geschehen 2019 ein. Sieben Rennen werden an diesem Renntag ab 10:50 Uhr angeboten, wobei die Rennen 1 bis 5 auch in Frankreich zu sehen sind.

  • Pressemitteilung

    Michael Wrulich wird weiterer Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten

    Berlin-Hoppegarten 16.01.2019

    Ab 17. Januar 2019 verstärkt Michael Wrulich (36) die Führungsmannschaft der Rennbahn Hoppegarten als weiterer Geschäftsführer neben Inhaber Gerhard Schöningh. Der Diplom-Betriebswirt verantwortet schwerpunktmäßig die Vermarktung der Renntage und den Ausbau des Bereichs Gastveranstaltungen. Vor seinem Einstieg in Hoppegarten war Wrulich in verschiedenen Führungspositionen u. a. für die Sportrechtevermarkter Lagardère Sports (ehemals Sportfive) und Infront tätig, zuletzt als Vermarktungsleiter des Fußball-Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und von 2011 bis 2014 für den Handball-Bundesligisten Füchse Berlin.

  • Grewe-Seriensieger mit Super-Kampf

    Cagnes-Premiere durch Falcao Negro

    Cagnes-sur-Mer 16.01.2019

    Das Meeting auf der Rennbahn in Cagnes-sur-Mer hat für das starke deutsche Team am Dienstag vielversprechend begonnen. Denn der von Henk Grewe (erster Saisonsieg) für Lebeau Racing trainierte Falcao Negro avancierte zum ersten deutschen Sieger.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm