Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kurios: Fünf Klug-Stuten nebeneinander

Architecture aus Startbox 10 in die Diana

Düsseldorf 4. August 2016

Im noblen Ambiente des Hotel Tulip Inn in der Düsseldorfer Arena fand am Donnerstagmittag die Pressekonferenz für den 158. Henkel – Preis der Diana (Rennen der German Racing Champions League) statt. Wichtigster Programmpunkt war die Boxenauslosung für das mit 500.000 Euro dotierte Super-Event, das am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf ausgetragen wird.

Im großen 16er-Feld (zwei Kandidatinnen wurden aufgrund des riesigen Andrangs ausgeschieden) bekam die Favoritin Architecture aus England die Startnummer 10 von der „weißen Dame von Persil“ von Top-Sponsor Henkel zugelost.

Interessant: Von den sieben Kandidatinnen, die Trainer Markus Klug im Rennen hat, stehen fünf nebeneinander – Milenia (2), Fosun (3), Kasalla (4), La Dynamite (5) und Dhaba (6).

Für zwei Kandidatinnen wurde die Außenbox beantragt, nun startet Meergörl aus der 15 und Parvaneh aus der Box 16 auf der 2.200 Meter-Distanz.
Die Diana-Kandidatinnen und ihre Startboxen:

Architecture (10)
Meergörl (15)
Pagella (1)
Parvaneh (16)
Near England (8)
Serienholde (7)
Dhaba (6)
Milenia (2)
Kasalla (4)
Night Music (12)
She’s Gina (9)
Flemish Duchesse (11)
Fosun (3)
Lopera (13)
La Dynamite (5)
Sarandia (14)

Alle weiteren Informationen zum Henkel – Preis der Diana entnehmen Sie in Kürze unserem großen Vorbericht auf www.german-racing.com.


 

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Ralph Siegert

    "Welcher Besitzer oder Trainer träumt nicht davon, "sein" Pferd im Derby starten zu sehen?"

    Deutschlandweit 20.05.2019

    Ralph Siegert gewann im Rahmen der Wahl zum Galopper des Jahres 2018 den spektakulären Hauptpreis, die virtuelle Mitbesitzerschaft von „Django Freeman“ bei drei Rennen. Im Interview berichtet er von der Bekanntgabe des Gewinns, den Bavarian Classics und vom Gefühl, einen Starter im Hamburger Derby zu haben.

  • WEMPE 99. German 1.000 Guineas der nächste Klassiker

    Axana gegen starke Gaststuten in Düsseldorf?

    Düsseldorf 20.05.2019

    Es ist „Classic-Time“ im deutschen Galopprennsport: Nur eine Woche nach dem Mehl-Mülhens-Rennen in Köln geht am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf mit den WEMPE 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) auch der erste Klassiker für die Stuten über die Bühne.

  • Fox Champion siegt, Gäste im Mehl-Mülhens-Rennen auf Platz 1 bis 7

    Totaler ausländischer Triumph im Köln-Klassiker

    Köln 19.05.2019

    Totaler Triumph der Gäste im ersten Klassiker der deutschen Galopp-Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Im sensationell besetzten 34. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) belegten die aus England und Irland angereisten Pferde die Plätze eins bis sieben im elfköpfigen Feld. Der von Star-Trainer Richard Hannon für King Power Racing aus England aufgebotene dreijährige Hengst Fox Champion triumphierte mit Jockey-Shooting Star Oisin Murphy (23) vor 10.000 Zuschauern vor Arctic Sound und Great Scot.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm