Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neue Peitschenregelungen ab dem 7. August 2016

Köln 4. August 2016

Entscheidung der Mitgliederversammlung des Direktoriums im schriftlichen Verfahren vom 02.08.2016

ANLAGE P3 ZUR RENNORDNUNG – ORDNUNGSMITTELKATALOG
REITER E
Anzuwenden bei folgenden Verstößen: Nr. 594/10 RO

Bei zu häufigem Peitscheneinsatz (Richtlinie 9 „Anweisung zum Peitschengebrauch“) wird auf Lizenzentzug erkannt, der mindestens für 14 Kalendertage auszusprechen ist. Gem. Nr. 482 RO ist zudem der Verfall eines angemessenen Teils der Gewinnprozente – mindestens 50 % der Gewinnprozente – auszusprechen. 

Für jeden weiteren Peitschenschlag (ab dem 7. Schlag je Verstoß) erhöht sich der Lizenzentzug um mindestens 3 weitere Kalendertage.

Verstöße, die vor Inkrafttreten der Rennordnungsänderung festgestellt wurden, bleiben unberücksichtigt. Ab Inkrafttreten der Rennordnungsänderung bleiben Verstöße, die länger als 12 Monate ab Inkrafttreten zurückliegen, i.d.R. unberücksichtigt.

1. Verstoß mindestens 14 Kalendertage Lizenzentzug

2. Verstoß mindestens 21 Kalendertage Lizenzentzug

3. Verstoß mindestens 28 Kalendertage Lizenzentzug

In besonders schwerwiegenden Fällen darf die Rennleitung die nach den obigen Richtlinien vorgesehenen Ordnungsmaßnahmen angemessen erhöhen. 


Die Rennordnungsänderung tritt am 07.08.2016 in Kraft. 

Champions League

Weitere News

  • WEMPE 99. German 1.000 Guineas: Johnston-Stute gewinnt packenden Klassiker in Düsseldorf

    Main Edition sorgt für den nächsten englischen Triumph

    Düsseldorf 26.05.2019

    Die deutschen Klassiker bleiben fest in englischer Hand: Eine Woche nachdem die Gäste (aus England und Irland) im Mehl-Mülhens-Rennen in Köln die ersten sieben Plätze belegt hatten, gewann die von Mark Johnston trainierte dreijährige Stute Main Edition (Quote: 5,8:1) am Sonntag nach einem starken Finish von Jockey Joe Fanning die WEMPE 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) auf der Galopprennbahn in Düsseldorf.

  • Quest the Moon imponiert im Prix du Lys

    „Mondaufgang“ in Paris

    ParisLongchamp 26.05.2019

    Imponierender Erfolg einer großen Derby-Hoffnung am Sonntag in ParisLongchamp: Der von Sarah Steinberg für den Stall Salzburg trainierte dreijährige Hengst Quest the Moon gewann am Sonntag in ParisLongchamp den Prix du Lys (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.400 m).

  • Ehepaar Geisler mit vier Siegen in Zweibrücken ganz stark

    Schnakenberg- und Vovcenko-Pferde geben in Verden den Ton an

    Verden/Zweibrücken 26.05.2019

    Zum ersten Mal nach drei Jahren gab es am Sonntag wieder Galopprennen in Verden/Aller. Mit einem Großaufgebot war einmal mehr Trainerin Elfi Schnakenberg aus Blender vertreten, und natürlich spielten ihre Pferde auch eine entscheidende Rolle.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm