Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Moonshiner mit Top-Vorstellung in Deauville

Schäng diesmal ohne Akzente

Deauville 7. August 2016

Eine schwere Aufgabe hatte der Hamburger Gruppesieger Schäng am Sonntag in Deauville vor Augen. Im Prix Maurice de Gheest (Gruppe I, 380.000 Euro, 1.300 m) galt der von Pavel Vovcenko trainierte Hengst unter Ioritz Mendizabal als großer Außenseiter. Und nach einem Rennen aus dem erweiterten Vordertreffen spielte der Dreijährige auch früh keine Rolle mehr, wurde dann auch richtigerweise von seinem Steuermann in Ruhe gelassen und endete auf Platz zehn.

Der Sieg ging Start-Ziel in großer Manier an Signs Of Blessing (St. Pasquier), der 2014 die Goldene Peitsche in Baden-Baden gewonnen hatte. Der Schützling von Francois Rohaut verwies Donjuan Triumphant und Jimmy Two Times auf die Plätze. Die Prüfung wurde überschattet vom schweren Sturz von Jockey Christophe Soumillon auf dem Hong Kong-Chinesen Gold Fun. Gottlob stand Soumillon bald wieder, führte seinen nächsten Ritt aber nicht aus.

Eine sehr starke Vorstellung bot der von Jean-Pierre Carvalho für den Stall Ullmann aufgebotene Dreijährige Moonshiner (M. Guyon) im Prix de Reux (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.500 m). Mit starkem Schlussakkord schob er sich noch auf Rang zwei hinter dem überlegenen Sieger Ventura Storm (G. Benoist) aus dem England-Stall von Richard Hannon und vor Godolphins Big Blue. Techno Queen (St. Pasquier/T. Potters) belegte Rang fünf im sechsköpfigen Feld.


 

Champions League

Weitere News

  • Interview mit Riko Luiking über die neuen Wettarten „2 aus 4“ und „Multi“

    „Wir rechnen mit zusätzlichem Wettumsatz“

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Am Sonntag, 31. März 2019 fällt auf den Galopprennbahnen in Köln und Mannheim der Startschuss für die beiden neuen Wettarten „2 aus 4“ (Deux sur Quatre) und „Multi“. Wettstar-Geschäftsführer Riko Luiking schildert im Interview seine Erwartungen an diese Innovationen.

  • Das sind die neuen Wettarten ab dem 31. März 2019

    Premiere für „Multi“ und „2 aus 4“ in Köln und Mannheim

    Deutschlandweit 22.03.2019

    Ab den Renntagen am 31. März 2019 in Köln und Mannheim wird es am Totalisator für Galopprennen in Deutschland zwei neue Wettarten geben – die „Multi“-Wette und die „2 aus 4“ (Deux sur Quatre)-Wette. Wettstar führt diese zusätzlichen Wettmöglichkeiten beim Saisonauftakt auf diesen beiden Rennbahnen ein.

  • Janina Beckmann ist Vielseitigkeitsreiterin und Besitzerin des ehemaligen Rennpferdes Lord of Desert

    Die Karriere nach der Karriere

    Essen 22.03.2019

    Dass englische Vollblüter sich nicht nur für die Rennbahn eignen, sondern auch nach der aktiven Rennkarriere einen klasse Sportpartner abgeben, bewiesen Janina Beckmann und ihr Vollblüter Lord of Desert (Desert Prince x Acatenango) auf der diesjährigen Equitana. German Racing hat einen Teil des Sponsorings für das Live – Geländetraining mit Bodo Battenberg übernommen und sie in diesem Zuge zu einem Austausch zu Rasse und Sport getroffen. Bodo Battenberg war lange Jahre Mitglied der deutschen Vielseitigkeitsequipe, ist u.a. Silbermedaillengewinner der Europameisterschaften 1999 und mehrfacher deutscher Meister sowie Vielseitigkeitstrainer.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm