Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Wöhler/Pedroza im 126. Longines Großer Preis von Berlin

Star-Galopper Protectionist im Hauptstadt-Highlight

Hoppegarten 8. August 2016

Der siebte Wertungslauf der German Racing Champions League verspricht ein ganz besonderes Highlight zu werden: Denn im 126. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten wird sich mit Protectionist der Melbourne Cup-Gewinner von 2014 und aktuelle Sieger des pferdewetten.de - Großer Hansa-Preises in Hamburg die Ehre geben.

Bei einem Erfolg könnten Trainer Andreas Wöhler und Jockey Eduardo Pedroza in diesem Saison-Höhepunkt in der Hauptstadt ihre am Sonntag beim Diana-Sieg mit Serienholde in Düsseldorf erlangte Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen.

Beim letzten Streichungstermin blieben noch acht Kandidaten aus England, Polen und Deutschland im Aufgebot für dieses Top-Highlight. Dylan Mouth und Algometer könnten aus England anreisen, der Dreijährige Caccini vertritt polnische Interessen.

Neben Protectionist sind aus Deutschland mögliche Grand Prix-Teilnehmer: Guignol (Filip Minarik), Amona (Alexander Pietsch), der „Galopper des Jahres 2015“ Nightflower (Andrasch Starke) und Shivajia. Die endgültige Starterangabe erfolgt am Donnerstag, 11. August.
 

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Silvery Moon die Attraktion am Münchener Sonntag

    Der Schecke kommt nach München

    München 22.06.2017

    Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.

  • Starker Großer Preis der Wirtschaft mit zehn Startern – erstes Gruppe-Rennen der Saison

    Dortmund 22.06.2017

    Der 30. Großer Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial hat mit zehn Startern ein starkes, internationales Feld angelockt. Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3- Prüfung über 1.750m ist der Höhepunkt des Renntags am kommenden Sonntag, 25. Juni, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit insgesamt neun Rennen. Erster Start ist um 14 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. Für die Kinder gibt es kostenfrei Ponyreiten und eine Hüpfburg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm