Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hauptstadt-Wochenende beginnt mit Listenrennen und Match Race Cup-Finale

Top-Start ins Berliner Grand Prix Festival Meeting

Hoppegarten 10. August 2016

Das große Hauptstadt-Wochenende ist die große Attraktion am Samstag und Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten, das Grand Prix Festival Meeting lockt mit einer Fülle von Attraktionen. Bereits am Samstag bekommen Sie ausgezeichneten Sport geboten mit insgesamt neun Prüfungen, von denen die ersten vier ab 12:05 Uhr über die PMU nach Frankreich übertragen werden.

Im Jubiläumspreis des Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreises - Hoppegartener Sommerpreis (4. Rennen um 13:35 Uhr) geht es um Listen-Ehren und 27.000 Euro an Rennpreisen auf der 1.600 Meter-Strecke. Hier kommt es im Neunerfeld zum Aufeinandertreffen von starken älteren Meilern mit aufstrebenden Dreijährigen. 

Bei den Dreijährigen sind vor allem einige schon auf gehobener Ebene in Erscheinung getretene Stuten sehr interessant, wie Bastille (A. Starke) als Listensiegerin in Italien, die in Top-Aufgaben angetretene Double Dream (J. Bojko) und Mary Sun (F. Minarik). Letztgenannte lief als Fünfte hier im Diana-Trial von der Spitze aus sehr achtbar. Aber auch Gauguin (M. Cadeddu) hat seine Möglichkeiten.

Von den Älteren können Abendwind (St. Hellyn) und Gereon (D. Schiergen) an einem guten Tag genug. Der Tscheche Tamarind Cove (V. Janacek) lief in französischen Gruppe-Rennen und zuletzt in Bratislava stark und ist eine gute Chance für den auch bei uns bestens bekannten Josef Vana.

Eine besondere Zuschauer-Attraktion ist das große Finale im pferdewetten.de - Match Race Cup 2016 (19.500 Euro) über 1.200 Meter der Geraden Bahn (8. Rennen um 15:55 Uhr) – hier werden sich El Zagal (F. Da Silva) und Jackobo (E. Pedroza) ein heißes Gefecht um den Sieg liefern.

Im Ausgleich I über 2.200 Meter (7. Rennen um 15:25 Uhr) könnte Matchwinner (I. Ferguson) nach seinem Hamburger Erfolg hier weiter die Karriereleiter emporklettern. Es ist ein tolles Feld zusammengekommen, darunter auch der siebenfache Saisonsieger Tim Rocco (M. Cadeddu).

Im 5. Vorlauf zur Hoppegartener Sprintserie 2015 (Ausgleich II, 1.200 m, 9. Rennen um 16:25 Uhr) treffen mit Cheviot (R. van Eck), Guavia (A. Starke) & Co. wieder einige Protagonisten einer ähnlichen Prüfung aufeinander.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 6. Rennen um 14:50 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ausgespielt. Hier sind nach den guten Bad Harzburger Formen Humpry (F.X. Weißmeier) und Maresco (A. Pietsch) zwei mögliche Bankpferde.
 

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm