Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Toller Zahltag und internationales Aufgebot mit Scheich-Stuten

Düsseldorf: Wenn’s um Geld geht, Sparkasse

Düsseldorf/Miesau 18. August 2016

Der Slogan ist bestens bekannt: Wenn’s um Geld geht, Sparkasse! Am Sonntag bewahrheitet sich dieses Motto einmal mehr, wenn auf der Galopprennbahn in Düsseldorf im 30. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 1.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ein mehr als attraktives Preisgeld von 35.000 Euro ausgeschüttet wird.

Zwölf dreijährige und ältere Stuten geben sich hier Feld die Ehre in einem tollen Wettrennen. Bei den älteren Kandidatinnen ist die kürzlich gruppeplatzierte Schützenpost (A. Pietsch) besonders zu empfehlen. Aus England reist die gerade in einem Lingfield-Handicap drittplatzierte Siebenjährige Subtle Knife (J. Mitchell) an.

Aber viele Trümpfe hat der Derby-Jahrgang, man denke vor allem an die 1.000 Guineas-Dritte Dynamic Lips (A. Helfenbein), die in einem Hamburger Auktionsrennen erfolgreiche Halli Galli (M. Lopez), sowie Signora Queen (J. Bojko) oder die beiden französischen Gäste Matara (A. Suborics) und Pabouche (F. Veron), die beide aus dem immer gefährlichen Quartier von Henri-Alex Pantall kommen. Sie gehören mit Sheikh Mohammed Al Thani bzw. Sheikh Mohammeds Godolphin-Stall besonders prominenten Besitzern.

Neun Prüfungen umfasst die Karte insgesamt, darunter auch ein Ausgleich II über weite 2.950 Meter (6. Rennen um 16:35 Uhr). Prairie Pearl (A. Suborics), der Seriensieger Freedom Time (F. Da Silva) und Sworn Terz (M. Pecheur) sind nur einige der möglichen Sieganwärter.

Im 4. Rennen um 15:30 Uhr (Ausgleich III, 1.600 m) wird die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro angeboten. Hier sollten Sie insbesondere mit Black Wolf Run (A. Helfenbein) und Adria (D. Schiergen) rechnen.

Am Sonntag feiert der traditionelle Sparkassen-Renntag sein 30-jähriges Jubiläum. Geboten wird ein attraktives Jubiläums-Rahmenprogramm mit viel Spaß und Spiel für die ganze Familie.

Im Teehaus spielt das Ensemble „Wolf Doldinger and best Friends“ Jazz-Standards von Cole Porter bis Nat Simon. Mit der Pferdegala „Black Beauty“ beginnt traditionell das Rahmenprogramm um 13.00 Uhr im Führring. Eine Gruppe hoch ausgebildeter Reiter und Pferde rund um den „Friesenpapst“ Günther Fröhlich präsentiert Dressursport und barocke Reiter der Spitzenklasse.

Nicht nur die siegreichen Pferdeteams werden mit Preisen nach Hause gehen. Auch alle Besucher haben die Chance, beim diesjährigen Sparkassen-Jubiläums-Gewinnspiel tolle Geld- und Sachpreise zu gewinnen. Neben z. B. Spargeschenkgutscheinen im Wert von je 250 € und Eintrittskarten „Show & Dine“ für das Apollo-Varieté winkt als Hauptpreis ein Reisegutschein im Wert von 1.500 €. Mitmachen lohnt sich also!

Auch die kleinen Gäste erwartet eine Vielzahl von Aktionen: Ob Ponyreiten auf dem Reit-parcours, Klettern auf dem Sparkassenturm, Basketball-Korbwerfen oder der Sparkassen-KNAX-Aktionsstand und der Gläserne Tresor mit tollen Sofortgewinnen – hier können es die Kleinen den Großen nachmachen. Und zur Stärkung für den langen Nachmittag bekommt jedes Kind eine Tüte Popcorn geschenkt.

Fünf Galopprennen erwarten Sie am Sonntag in Miesau. Hier scheint die Familie Weißmeier wieder bestens gerüstet.


Weitere News

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

  • Diplomat und Noor Al Hawa kämpfen um Riesen-Preisgelder

    Deutsches Galopper-Duo in Katar

    Doha/Katar 21.02.2017

    Rund zwei Millionen Menschen leben auf einer Fläche, die kaum größer als unser Bundesland Hessen ist. Doch es handelt sich um eines der reichsten Länder auf dem Globus – Katar, eine Halbinsel am Persischen Golf, umgeben von Saudi-Arabien und Bahrain, dieses Öl- und Erdgas-Emirat ist schon jetzt als Ausrichter der Fußball-WM 2022 in den Schlagzeilen. Auch im Pferdesport setzt man immer mehr auf Internationalität.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm