Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Internationale Klasse-Besetzung in der Goldenen Peitsche in Baden-Baden

Hochspannender Kampf um den begehrtesten Ehrenpreis Deutschlands

Iffezheim 25. August 2016

Kaum ein Ehrenpreis ist im deutschen Galopprennsport so begehrt wie dieser (eine vergoldete Peitsche, auf deren Goldband alle Gewinner seit 1867 eingraviert sind). Und keine andere Kurzstrecken-Prüfung hierzulande hat eine so große Bedeutung wie die Goldene Peitsche (powered by Burda@Turf), die am Sonntag auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim zum 146. Mal ausgetragen wird.

70.000 Euro stehen über der Gruppe II-Prüfung über 1.200 Meter (7. Rennen um 16:40 Uhr), die mit 14 Kandidaten eine erstklassige und vor allem internationale Besetzung mit Pferden aus Slowenien, England, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland gefunden hat.

Ein zweimaliger Zweiter der jüngeren Vergangenheit ist wieder mit von der Partie - der Franzose Son Cesio (Umberto Rispoli), der 2014 hinter seinem Landsmann Signs Of Blessing und 2015 hinter dem Deutschen Shining Emerald den Ehrenplatz belegte und wahrlich für einen Triumph fällig ist. Er gewann im Juni den Prix du Gros-Chene (Gruppe II) in Chantilly und könnte diesmal ganz vorne sein. Vielleicht sind für ihn ja aller guten Dinge drei, zumal Trainer Henri-Alex Pantall gerade in Baden-Baden stets sehr erfolgreich agiert.

Aber die Gäste (insgesamt sind diese mit sieben Kandidaten auch zahlenmäßig so gut vertreten wie selten zuvor) scheinen auf breiter Front sehr stark zu sein. Der im Besitz von Hamdan Al Maktoums Shadwell France Stud stehende Markaz (Paul Mulrennan) ist mehrfacher Gruppe III-Gewinner und lief auch auf noch höherer Ebene in den Hungerford Stakes (Gruppe II) nicht verkehrt. Er war u.a. schon vor David O‘ Mearas Watchable (Andreas Suborics), der aber ebenfalls in alle Überlegungen gehört. Mick Channons Divine (Frederik Tylicki) muss an den Ehrenplatz aus den Hackwood Stakes (Gruppe III) in Newbury anknüpfen.

Bei seinem Hamburger Erfolg imponierte der Dreijährige Schäng (Federico Bossa) ungemein, ehe er in Deauville auf höchster Ebene nicht den Hauch einer Chance besaß. „Ich würde mir etwas weichen Boden wünschen, aber den wird es wohl nicht geben“, sagt Trainer Pavel Vovcenko. Und auch Daring Match (Alexander Pietsch) hielt sich hier schon mehrfach sehr solide. Sie sollten die stärksten heimischen Kandidaten sein. Hier wird eine der drei Viererwetten ausgespielt. 10.000 Euro sind als Auszahlung garantiert.

Ein weiteres Highlight der neun Rennen umfassenden Karte ab 13:20 Uhr am zweiten Tag der Großen Woche ist der Preis des Casino Baden-Baden – BBAG Auktionsrennen Iffezheim (102.500 Euro, 1.200 m, 3. Rennen um 14:20 Uhr) für zweijährige Stuten. Die Harzburger Siegerin Alwina (M. Cadeddu), Saloon Gold (A. de Vries) und Ashiana (Andrasch Starke) bringen gute Leistungen mit und gehören hier wie die debütierende Djumama-Schwester Djumay (F. Veron) in die engste Wahl. 

Im 1.600 Meter-Ausgleich I (5. Rennen um 15:30 Uhr) könnte Sun at work (A. Helfenbein) seinen vierten Erfolg hintereinander schaffen, doch trifft er u.a. auf den ebenfalls gerade in guter Manier erfolgreichen Wonnemond (B. Ganbat). Hier sind in der Super-Dreierwette 20.000 Euro als Auszahlung garantiert.

Neben einem Ausgleich II locken natürlich Top-Highlights für die Wetter: Die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 30.000 Euro wird in der Viererwette des 4. Rennens um 14:55 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ausgespielt. 10.000 Euro gibt es in der dritten Viererwette im 9. Rennen um 17:50 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) zu gewinnen.

„Golden Day“ - das Thema Gold spinnt sich durch den ganzen Renntag. Erwartet werden prominente Gäste wie die 26-fache Deutsche Meisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik, Magdalena Brzeska.
 

Champions League

Weitere News

  • Erneutes Duell Guignol gegen Iquitos im Hansa-Preis

    Das große „Warm-up“ zum Derby-Tag

    Hamburg 28.06.2017

    Die Spannung steigt bei den Turffreunden immer mehr. Denn am Samstag sind es nur noch 24 Stunden bis zum IDEE 148. Deutschen Derby (Lauf der German Racing Champions League), dem bedeutendsten Galopprennen des Jahres in Hamburg-Horn. Schon das „Warm-up“ am Vortag zum Blauen Band hat es in sich. Denn mit dem pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.400 m, 10. Rennen um 16:25 Uhr) steht ein ganz wichtiges Treffen der deutschen Grand Prix-Pferde an.

  • Auch junge Amazone Sibylle Vogt ist mit von der Partie

    Riesenfeld von 19 Kandidaten im Derby

    Hamburg 28.06.2017

    19 Pferde werden am Sonntag das Rennen des Jahres im deutschen Galopprennsport bestreiten: Das ist das Ergebnis der Starterangabe für das IDEE 148. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m), die am Mittwochmorgen über die Bühne ging.

  • Am Wochenende geht es auch im Nachbarland hoch her

    Große Ziele für deutsche Asse in Frankreich

    Frankreich 28.06.2017

    Auch am Wochenende des Deutschen Derbys wollen deutsche Pferde die Gelegenheiten zum Geldverdienen in internationalen Großereignissen nutzen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm