Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ehemaliger Bundespräsident und Präsident des Direktoriums verstorben

Trauer um Walter Scheel

Köln 25. August 2016

Der Ehrenpräsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen, Herr Walter Scheel, ist am Mittwoch im Alter von 97 Jahren verstorben.

Der frühere Bundespräsident, der in seiner aktiven Zeit Ämter als Parteichef der Liberalen (1968-1974), als Außenminister und Vizekanzler in der SPD/FDP-Koalition von Bundeskanzler Willy Brandt (1969-1974) und schließlich als Bundespräsident (1974-1979) inne hatte, war jahrzehntelang ein passionierter Liebhaber des Vollbluts und des Galopprennsports.

Von 1982 bis 1991 stellte sich der Verstorbene in den Dienst des Dachverbandes und war als Präsident des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. für den deutschen Galopprennsport ein wesentlicher Motor. So schaffte er in seiner Amtszeit die Voraussetzungen und Vorbereitungen für eine Öffnung gegenüber den europäischen Binnenmärkten, womit die Weichen für die heute internationale Anerkennung der deutschen Vollblutzucht gelegt wurden. 

Schließlich wurde er zum Ehrenpräsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen ernannt. Auch wenn er sich in den vergangenen Jahren, gesundheitlich angeschlagen, nur noch selten in der Öffentlichkeit zeigte.

In Erinnerung bleibt Walter Scheel als ausgeprägtes Redetalent und als begeisterter Horseman mit hingebungsvollem Einsatz, einem faszinierenden Blick für große Zusammenhänge und warmherzigen Charakter.
 

Champions League

Weitere News

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

  • Mr. Ed als Publikumsmagnet

    Equitana voller Erfolg für den Galopprennsport

    Essen 19.03.2019

    Mehr als 180.000 Besucher, gestiegene Internationalität und eine hautnahe Atmosphäre – das ist die Bilanz der größten Pferdesportmesse der Welt, der Equitana 2019. Groß und Klein trafen sich auf einem stets gut besuchten Stand von German Racing zum Proberitt auf dem elektronischen Rennpferd Mr. Ed oder zum Austausch über den Galopprennsport.

  • Mitgliederversammlung des Badischen Rennvereins

    Stephan Buchner wieder Präsident in Mannheim

    Mannheim 19.03.2019

    Zum zweiten Mal nach 2011 bis 2014 wurde Stephan Buchner am vergangenen Donnerstag bei der Mitgliederversammlung auf der Rennbahn in Seckenheim zum Präsidenten des Badischen Rennvereins Mannheim gewählt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm