Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hoppegartener Gast gewinnt das Hauptereignis in Leipzig

Lincoln County ist der Marathon-Sieger

Leipzig 28. August 2016

Parallel zum großen Wasserfest gab es am Sonntag in Leipzig einen großen Familiennachmittag auf der Galopprennbahn. Im Mittelpunkt stand der Ausgleich III über 3.050 Meter. In diesem Marathon triumphierte der von Roland Dzubasz in Berlin-Hoppegarten trainierte Lincoln County.

Der 29:10-Favorit entwickelte unter Tommaso Scardino von zweiter Stelle die größeren Reserven gegenüber dem sich an der Spitze tapfer wehrenden Vorjahressieger I do aus Österreich. Dritter wurde der deutlicher zurück einkommende New Jersey, der sich dennoch gut aus der Affäre zog.
Und einen besonders beeindruckenden Sieger sah man in der leider nur von vier Kandidaten bestrittenen Zweijährigen-Prüfung durch den Start-Ziel auf und davon gehenden Danny Boy.

Der von Henk Grewe in Köln vorbereitete Karlshofer Caradak-Sohn (26:10) ließ unter Marvin Suerland nie etwas anbrennen und kündigte für mögliche Starts in verschiedenen Auktionsrennen an. Erstaunlich gut stand hielt die Österreicherin Marie Therese, die bald als Zweite feststand vor dem Ammerländer Novizen Heather Moon und dem ebenfalls nie prominenten Debütanten Sant Angelo, der dem großen Vertrauen nie gerecht wurde.

Ebenfalls Start-Ziel eine Klasse für sich war der Favorit Shagan (20:10) in einer 2.000 Meter-Prüfung für Dreijährige. Gegen Okeanos und Oriental Cat ließ der Hengst des Stalles Luisenhof nie etwas anbrennen und bescherte dem Team Marvin Suerland/Henk Grewe den zweiten Tagestreffer.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm