Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch 12 im Longines - Großer Preis von Baden

Champions League mit dem Hochkaräter in Baden-Baden

Baden-Baden 29. August 2016

Es ist nicht nur der achte Lauf der German Racing Champions League, sondern gleichzeitig der Grand Prix der deutschen Galopp-Saison: Der 144. Longines – Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag auf der Rennbahn in Baden-Baden-Iffezheim wird die Fans dieses Sports wieder faszinieren.

Beim letzten Streichungstermin am Montag blieben zwölf Kandidaten aus England, Frankreich, Tschechien und Deutschland im Aufgebot. Auch wenn u.a. Derby-Sieger Isfahan gestrichen wurde (der abgetrocknete Boden wäre kaum nach seinem Geschmack) und der in der Champions League-Wertung führende Ito nicht mehr dabei ist, zeichnet sich ein exzellentes Top-Event der Großen Woche ab.

Die Henkel – Preis der Diana-Siegerin Serienholde (Eduardo Pedroza) trifft u.a. auf Iquitos (Ian Ferguson), den Gewinner des Großen Preis der Badischen Wirtschaft im Frühjahr. Interessant. In der Champions League-Serie ist Iquitos aktuell mit 12 Zählern Zweiter hinter Ito (14). Serienholde hat zehn Punkte auf dem Punkte, wie Union-Sieger Boscaccio (Dennis Schiergen) – der Derby-Favorit geht erstmals seit dem Blauen Band wieder an den Start. Im Rennen des Jahres lief Dschingis Secret als knapp bezwungener Dritter glänzend und könnte ebenfalls in Iffezheim dabei sein. Die Vorjahres-Zweite Nightflower (Andrasch Starke) wurde ebenfalls schon mit Jockey angegeben.

Die weiteren potenziellen Grand Prix-Starter sind: Dylan Mouth, Garlingari, Guignol, Meandre, Tiberian, Algometer und Pagella.

Rückblick 2015

Rennvideo "Großer Preis von Baden 2015"

Sport-Welt TV Bericht

 

Champions League

Weitere News

  • Wild Comet und Berghain sorgen für Hirschberger-Doppel

    Mülheimer Heimsiege beim Saisonfinale 2018

    Mülheim 19.08.2017

    Besser hätte der Auftakt zum Saisonfinale 2017 am Samstag auf der Galopprennbahn Mülheim nicht passen können: Denn mit Stall Fürstenhofs Wild Comet gewann eine Stute aus der Trainingszentrale der Ruhrgebiets-Stadt, um deren Zukunft bekanntlich gekämpft wird. Die von Jens Hirschberger vorbereitete 37:10-Mitfavoritin bekam von Alexander Pietsch in einem 2.000 Meter-Ausgleich III alles bestens eingeteilt und wehrte auch den stark aufkommenden Marillion sowie Camberwell sicher ab. Nach vielen Platzierungen war dieser Treffer vollkommen verdient.

  • Erntedank-Termin eine weitere Chance für alle Aktiven

    Zusätzlicher Renntag in Bremen am 22. Oktober 2017

    Bremen 19.08.2017

    Trotz vieler Spekulationen und anhaltender Gespräche mit der Stadt über eine Zukunft nach der Kündigung des Pachtvertrages hat es der Bremer Rennverein geschafft, einen zusätzlichen Renntag in der Saison 2017 auf die Beine zu stellen. Es gab viele Gespräche und Überlegungen, bevor der Vorstand des Rennvereins das Signal für grünes Licht geben konnte. Nun steht fest:

  • After Work-Renntag am Dienstag in Berlin-Hoppegarten

    Hauptstadt-Turf bis in den Abend hinein

    Berlin-Hoppegarten 18.08.2017

    Kurz vor Ende des Sommers präsentiert die Rennbahn Hoppegarten am Dienstag noch ihren letzten After Work-Renntag dieser Saison. Acht Rennen werden hier ab 16:30 Uhr (in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettmulti PMU) angeboten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm