Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mohammeds Powder Snow und Abdullahs „Queen“ im Stuten-Event

Dubai-Großbesitzer mit Top-Chancen

Baden-Baden 29. August 2016

Auch der dritte Tag der Großen Woche am Mittwoch in Baden-Baden wartet mit einem hochkarätigen Programm auf. Acht Prüfungen umfasst das Programm ab 16:20 Uhr, die Rennen werden über die PMU auch nach Frankreich übertragen. Heraus ragt der Coolmore Stud Baden-Baden Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m, 5. Rennen um 18:20 Uhr) für dreijährige und ältere Stuten mit einer Super-Besetzung von 15 dreijährigen und älteren Stuten. Hier wird auch die Super-Dreierwette mit einer Garantie-Auszahlung von 20.000 Euro ausgespielt.

Klar in der Überzahl ist der Derby-Jahrgang. Die Favoritenrolle könnte mit der von Henri-Alex Pantall trainierten Powder Snow (F. Veron) eine Lady aus dem Imperium des Godolphin-Stalles von Dubai-Scheich Mohammed übernehmen. Ihr fünfter Rang im Prix de Sandringham (Gruppe II) war aller Ehren wert. Und auch Pop By (St. Pasquier) aus dem Nachbarland darf man nicht übersehen. Aber auch weitere Gäste aus Frankreich, Italien und Ungarn machen die Partie zu einer internationalen Angelegenheit.

Gut gerüstet scheint der Stall Lintec von Hans-Dieter Lindemeyer aus Leipzig: Er hat die in einem Düsseldorfer Listenrennen Drittplatzierte Lips Planet (mit der führenden Amazone Eva-Maria Zwingelstein) am Start. Auch die fein gesteigerte Sugar Free (F. Minarik), die für eine solche Aufgabe stets in Frage kommende Blumenfee (A. Pietsch) und vor allem die Wöhler-Lady Signora Queen (E. Pedroza), die ihr Engagement zuletzt in Düsseldorf ausgelassen hat und mit Jaber Abdullah ebenfalls einen Eigner aus Dubai hat, sollten hier beim Kampf um Black Type beachtet werden.

Im Ausgleich II über 2.000 Meter (6. Rennen um 18:50 Uhr) könnte der im Frühjahr hier erfolgreiche Bearheart (F. Minarik) ebenso weit vorne sein wie der gesteigerte Veteran Foreign Hill (N. Richter) oder die Dreijährige Pure Pearl (A. de Vries), die in Bad Harzburg ein sehr unglückliches Rennen hatte.

Natürlich gibt es wieder zwei Rennen mit der Viererwette mit jeweils 10.000 Euro Auszahlung im 4. Rennen um 17:50 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) und im 8. Rennen um 19:50 Uhr (Ausgleich IV, 2.400 m). Mit jeweils 18 Pferden handelt es sich um absolute Wetträtsel.

„KSC & Familien-Tag lautet am Mittwoch das Motto“ – die gesamte Mannschaft des Bundesliga-Zweitligisten Karlsruher SC kommt mit dem neuen Trainer Tomas Oral zu Besuch auf die Rennbahn. Wer eine KSC-Dauerkarte hat oder eine Eintrittskarte vom ersten Heimspiel gegen den VfL Bochum am 13. August vorzeigen kann, bekommt freien Eintritt. Im „Kinderland“ in Iffezheim sind zahlreiche Aktionen und Spiele mit den jüngeren Fans des KSC geplant. Autogrammjäger kommen bestimmt auf ihre Kosten.

 

Schlagworte zum Artikel

Weitere News

  • Amerikanischer Super-Galopper triumphiert auch im Dubai World Cup

    Arrogate trotz Startpechs nicht aufzuhalten

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Die rund 50.000 Besucher am Samstagabend auf der Meydan-Rennbahn in Dubai und Millionen von Rennsport-Fans auf der ganzen Welt an den Bildschirmen sahen im Dubai World Cup (Gruppe I) auch bei Regen eine der atemberaubendsten Vorstellungen in der 22-jährigen Geschichte dieses großen Events: In dem mit 10 Millionen Dollar zweithöchstdotierten Galopprennen auf dem Globus über 2.000 Meter auf Sand, triumphierte mit Arrogate nicht nur das derzeit beste Pferd überhaupt, sondern ein vierbeiniger Superstar, wie man ihn nur ganz selten erlebt.

  • Vazirabad im „Marathon“stark - Jack Hobbs wieder in Top-Form

    Sohn des deutschen Welt-Champions Manduro triumphiert

    Meydan/Dubai 25.03.2017

    Natürlich war auch das weitere Rahmenprogramm am „World’s Richest Raceday“ (dem wertvollsten Tag des internationalen Galoppsports) mit 30 Millionen Dollar an Prämien am Samstag in Meydan/Dubai vom Allerfeinsten.

  • Starker und wertvoller Ehrenplatz am 30 Millionen-Dollar-Tag in Dubai

    Ross macht Deutschland stolz

    Dubai 25.03.2017

    Am wertvollsten Renntag der Welt mit Geldpreisen in Höhe von 30 Millionen Dollar durften die deutschen Galoppfans stolz sein: Ross, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Hengst, der als einziger die hiesigen Interessen am Samstag auf dem Meydan-Kurs in Dubai vertrat, gab in der Godolphin Mile (1 Mio. Dollar, 1.600 m, Dirt) als Zweiter eine Vorstellung der Top-Klasse.

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm