Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mohammeds Powder Snow und Abdullahs „Queen“ im Stuten-Event

Dubai-Großbesitzer mit Top-Chancen

Baden-Baden 29. August 2016

Auch der dritte Tag der Großen Woche am Mittwoch in Baden-Baden wartet mit einem hochkarätigen Programm auf. Acht Prüfungen umfasst das Programm ab 16:20 Uhr, die Rennen werden über die PMU auch nach Frankreich übertragen. Heraus ragt der Coolmore Stud Baden-Baden Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m, 5. Rennen um 18:20 Uhr) für dreijährige und ältere Stuten mit einer Super-Besetzung von 15 dreijährigen und älteren Stuten. Hier wird auch die Super-Dreierwette mit einer Garantie-Auszahlung von 20.000 Euro ausgespielt.

Klar in der Überzahl ist der Derby-Jahrgang. Die Favoritenrolle könnte mit der von Henri-Alex Pantall trainierten Powder Snow (F. Veron) eine Lady aus dem Imperium des Godolphin-Stalles von Dubai-Scheich Mohammed übernehmen. Ihr fünfter Rang im Prix de Sandringham (Gruppe II) war aller Ehren wert. Und auch Pop By (St. Pasquier) aus dem Nachbarland darf man nicht übersehen. Aber auch weitere Gäste aus Frankreich, Italien und Ungarn machen die Partie zu einer internationalen Angelegenheit.

Gut gerüstet scheint der Stall Lintec von Hans-Dieter Lindemeyer aus Leipzig: Er hat die in einem Düsseldorfer Listenrennen Drittplatzierte Lips Planet (mit der führenden Amazone Eva-Maria Zwingelstein) am Start. Auch die fein gesteigerte Sugar Free (F. Minarik), die für eine solche Aufgabe stets in Frage kommende Blumenfee (A. Pietsch) und vor allem die Wöhler-Lady Signora Queen (E. Pedroza), die ihr Engagement zuletzt in Düsseldorf ausgelassen hat und mit Jaber Abdullah ebenfalls einen Eigner aus Dubai hat, sollten hier beim Kampf um Black Type beachtet werden.

Im Ausgleich II über 2.000 Meter (6. Rennen um 18:50 Uhr) könnte der im Frühjahr hier erfolgreiche Bearheart (F. Minarik) ebenso weit vorne sein wie der gesteigerte Veteran Foreign Hill (N. Richter) oder die Dreijährige Pure Pearl (A. de Vries), die in Bad Harzburg ein sehr unglückliches Rennen hatte.

Natürlich gibt es wieder zwei Rennen mit der Viererwette mit jeweils 10.000 Euro Auszahlung im 4. Rennen um 17:50 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) und im 8. Rennen um 19:50 Uhr (Ausgleich IV, 2.400 m). Mit jeweils 18 Pferden handelt es sich um absolute Wetträtsel.

„KSC & Familien-Tag lautet am Mittwoch das Motto“ – die gesamte Mannschaft des Bundesliga-Zweitligisten Karlsruher SC kommt mit dem neuen Trainer Tomas Oral zu Besuch auf die Rennbahn. Wer eine KSC-Dauerkarte hat oder eine Eintrittskarte vom ersten Heimspiel gegen den VfL Bochum am 13. August vorzeigen kann, bekommt freien Eintritt. Im „Kinderland“ in Iffezheim sind zahlreiche Aktionen und Spiele mit den jüngeren Fans des KSC geplant. Autogrammjäger kommen bestimmt auf ihre Kosten.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Packender Triumph gegen Titelverteidiger Iquitos

    Der Riesen-Fight von Guignol in der Champions League

    Baden-Baden 28.05.2017

    Ein elektrisierendes Duell zweier absoluter Klassepferde aus Deutschland entwickelte sich im zweiten Lauf der German Racing Champions League, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings auf der Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim vor rund 9.000 Zuschauern: Stall Ullmanns Guignol, 2016 schon im finalen Champions League-Event, dem Pastorius – Großer Preis von Bayern, Sensationssieger, wehrte Start-Ziel nach einer meisterlichen Einteilung von Filip Minarik alle Attacken von Titelverteidiger Iquitos (Andrasch Starke) ab, der im Vorjahr der Gesamtsieger der elf Top-Rennen in sechs verschiedenen hiesigen Galopp-Metropolen umfassenden Rennserie gewesen war.

  • Viererserie für Bauyrzhan Murzabayev

    Tim Rocco wieder auf der Erfolgsspur

    Leipzig 28.05.2017

    Mit einem Favoritensieg hatte der Moderenntag am Sonntag in Leipzig begonnen, denn der von Claudia Barsig in Dresden trainierte Mind Juggler (22:10) hatte Start-Ziel unter Rene Piechulek mit Roi du Soleil und Kools Brother keine Probleme und könnte im Sommer ein Pferd für die Superhandicaps in Bad Harzburg sein.

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28.05.2017

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm