Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saint-Cloud, Saratoga und Meran die weiteren Ziele

Diplomat die deutsche Hoffnung in der Türkei

International 31. August 2016

Die Türkei, Frankreich und die USA sind am Wochenende die großen Anlaufstationen der deutschen Pferde auf der internationalen Gruppe-Bühne.

Ein Kandidat aus Deutschland nimmt die international Races auf der Rennbahn Veliefendi in Istanbul/Türkei in Angriff. Es handelt sich um Eckhard Saurens Diplomat. Am Sonntag bestreitet der von Mario Hofer trainierte Hengst die Topkapi Trophy (Gruppe II, rund 459.000 Euro, 1.600 m). Der Engländer Harry Bentley wird der Jockey des Deutschen sein. Allein 270.000 Euro bekommt der Sieger. Auf fünf Gegner trifft Diplomat, darunter Andrea Baldings Blond Me und der im Besitz von Sheikh Mohammeds Godolphin-Stall stehende Silent Attack.

In Frankreich steht der Sonntag im Zeichen der Veranstaltung in Saint-Cloud. Im Prix la Rochette (Gruppe III, 80.000 Euro) ist eventuell der deutsche Zweijährige  Farshad (Trainer Henk Grewe) dabei.  Im Prix de Lutece (Gr. III, 80.000 Euro) gibt sich möglicherweise der von Jean-Pierre Carvalho vorbereitete Moonshiner die Ehre. 

Bereits am Samstag bestreitet die von Andreas Wöhler für Team Valor trainierte Stute Arles in Saratoga/USA die Glen Falls Stakes (Grade III, 200.000 Dollar, 2.200 m, Turf). Unter Jockey Joel Rosario absolviert die Lady ihren letzten Start für den Coach aus Spexard bei Gütersloh, ehe sie in den USA bei Graham Motion bleiben wird. Mit Humaita 2004 und Noble Stella 2006 trugen sich bereits zwei Stuten aus Deutschland in die Siegerliste der Prüfung ein.

In Meran steuert das von Pavel Vovcenko trainierte Hindernis-Ass Falconettei am Sonntag den Premio Ettore Tagliabue (Gruppe III, Hürdenrennen, 30.000 Euro, 4.500 m) an.
 

Champions League

Weitere News

  • Großes Familienprogramm und „Tag des Landkreises und der Gemeinden“ in Baden-Baden-Iffezheim

    Frühjahrs-Meeting mit dem Duell der Champions

    Baden-Baden 23.05.2018

    In genau einer Woche startet die Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim in ihr 160. Jahr: Das Frühjahrs-Meeting vom 30. Mai bis 3. Juni mit vier Renntagen und 35 Rennen ist die erste große mehrtägige Galopp-Veranstaltung der Saison, ein Gradmesser für die Befindlichkeiten der Turfszene. „Wir freuen uns, dass es bald los geht“, sagte die Geschäftsführerin vom Rennveranstalter Baden Racing, Jutta Hofmeister, am Dienstag auf der Eröffnungspresse-Konferenz in Iffezheim.

  • Mark Johnston mit Nyaleti in den German 1.000 Guineas

    Starke Engländerin kommt nach Düsseldorf

    Düsseldorf 23.05.2018

    Klassiker am Sonntag auf der Galopprennbahn Düsseldorf: In den WEMPE 98. Ferman 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) gibt sich mit der Stute Nyaleti (J. Fanning) auch eine Gruppesiegerin aus dem englischen Top-Stall von Mark Johnston die Ehre. Auenperle (N. Guilbert) reist eigens aus der Schweiz an, Love Connection (M. Pecheur) aus Tschechien.

  • Früher Beginn am Samstag in Dortmund

    Galopp und Gourmet - Asia Food Festival garniert mit sechs Rennen

    Dortmund 23.05.2018

    Umrahmt vom Asia Food Festival wird am Samstag (26. Mai) auf der Galopprennbahn Wambel die Dortmunder Grasbahnsaison fortgesetzt. Es geht früh los: Der erste Start erfolgt bereits um 11 Uhr, sechs Rennen mit immerhin 64 Startern sind geplant. Mit dabei: Die mit 10.000 Euro Gewinnausschüttung garantierte Viererwette. Die Tageskarte inklusive Rennprogramm kostet acht Euro. Wer für 50 Euro Wettjetons kauft, hat freien Eintritt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm