Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großes TV-Interesse und hohe Promi-Dichte am Grand Prix-Wochenende

Baden-Baden 3. September 2016

Der 144. Longines Grosser Preis von Baden läuft auf (fast) allen Kanälen.

Das Saisonhighlight zum Abschluss der GROSSEN WOCHE Baden-Baden auf der Galopprennbahn in Iffezheim sorgt für ein erhebliches mediales Interesse. Die ZDF-Sportreportage wird am Sonntag ausführlich berichten, n-tv bringt am Abend (ca. 19:05 Uhr) eine Zusammenfassung über den achten Lauf der German Racing Champions League. Der Südwestrundfunk berichtet schon das ganze Meeting in Nachrichten- und Magazin-TV-Sendungen. Baden TV ist vor Ort, wie auch das Pro Sieben Magazin Taff.

Das Gruppe 1-Rennen steht natürlich auch im Fokus der Fachsender Equidia, Racing UK, Dubai Racing, Eurosport und bei SKY Sport News HD. Der Grand Prix ist per Livestream auch auf www.german-racing.com zu sehen. Aufnahmen in HD-Qualität, darunter auch von der Seilkamera entlang des Zieleinlaufs, liefert das Vier-Schanzen-Tournee erprobte Team von Rese-Video aus Sinzheim. 

Michael Jung, Harald Glööckler, Mariella Ahrens und viele mehr

Sila Sahin, Sven Hannawald, Elisabeth Seitz und Magdalena Brzeska waren schon hier, doch die Promidichte nimmt am Grand Prix-Wochenende noch einmal deutlich zu: Am Samstag kommt der frisch gebackene Doppel-Olympiasieger Michael Jung mit seinem Team, er trifft auf die englische Jockeylegende Lester Piggott. Ebenfalls am Samstag ist der Modedesigner Harald Glööckler vor Ort wie auch Modell Mirja du Mont und die Schauspielerin Nastassja Kinski mit ihrem Partner, dem Tänzer Illa Russo. 

Am Sonntag, wenn der „Longines Prize for Elegance“ gekürt wird, kommen die Schauspielerin Mariella Ahrens und Collien Ulmen-Fernandes sowie „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse. Aus der Politik werden die Bundestagsabgeordneten Gabriele Katzmarek und Kai Whittaker sowie der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf erwartet.
 

Quelle: Baden Racing

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm