Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großes TV-Interesse und hohe Promi-Dichte am Grand Prix-Wochenende

Baden-Baden 3. September 2016

Der 144. Longines Grosser Preis von Baden läuft auf (fast) allen Kanälen.

Das Saisonhighlight zum Abschluss der GROSSEN WOCHE Baden-Baden auf der Galopprennbahn in Iffezheim sorgt für ein erhebliches mediales Interesse. Die ZDF-Sportreportage wird am Sonntag ausführlich berichten, n-tv bringt am Abend (ca. 19:05 Uhr) eine Zusammenfassung über den achten Lauf der German Racing Champions League. Der Südwestrundfunk berichtet schon das ganze Meeting in Nachrichten- und Magazin-TV-Sendungen. Baden TV ist vor Ort, wie auch das Pro Sieben Magazin Taff.

Das Gruppe 1-Rennen steht natürlich auch im Fokus der Fachsender Equidia, Racing UK, Dubai Racing, Eurosport und bei SKY Sport News HD. Der Grand Prix ist per Livestream auch auf www.german-racing.com zu sehen. Aufnahmen in HD-Qualität, darunter auch von der Seilkamera entlang des Zieleinlaufs, liefert das Vier-Schanzen-Tournee erprobte Team von Rese-Video aus Sinzheim. 

Michael Jung, Harald Glööckler, Mariella Ahrens und viele mehr

Sila Sahin, Sven Hannawald, Elisabeth Seitz und Magdalena Brzeska waren schon hier, doch die Promidichte nimmt am Grand Prix-Wochenende noch einmal deutlich zu: Am Samstag kommt der frisch gebackene Doppel-Olympiasieger Michael Jung mit seinem Team, er trifft auf die englische Jockeylegende Lester Piggott. Ebenfalls am Samstag ist der Modedesigner Harald Glööckler vor Ort wie auch Modell Mirja du Mont und die Schauspielerin Nastassja Kinski mit ihrem Partner, dem Tänzer Illa Russo. 

Am Sonntag, wenn der „Longines Prize for Elegance“ gekürt wird, kommen die Schauspielerin Mariella Ahrens und Collien Ulmen-Fernandes sowie „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse. Aus der Politik werden die Bundestagsabgeordneten Gabriele Katzmarek und Kai Whittaker sowie der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf erwartet.
 

Quelle: Baden Racing

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm