Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wöhler-Stute in Saratoga mit Klasse-Leistung

Arles tolle Zweite in den USA

Saratoga 4. September 2016

Die erstklassige Stallform von Trainer Andreas Wöhler reicht bis nach Amerika: Am Samstag gab die von dem Top-Trainer aus Spexard bei Gütersloh vorbereitete Stute Arles als Zweite in den Glens Falls Stakes in Saratoga eine Klasse-Vorstellung.

In dem mit 200.000 Dollar dotierten Grade III-Rennen über 2.200 Meter hatte die von Joel Rosario gesteuerte Lady des Team Valor als 92:10-Chance stets eine gute Position an zweiter Stelle. In vorentscheidender Phase zog Arles auch an die Spitze, und kurz sah es so aus, als könnte die Monsun-Tochter sogar gewinnen, doch die Favoritin Suffused (J. Ortiz/W. Mott) im Besitz der Juddmonte Farms kam mit Riesenspeed noch an der Deutschen vorbei, die Miss Chatelaine und die lange führende Photo Call auf die Plätze drei und vier verwies.

Nach dieser sehr starken Form wird Arles nun in den USA bleiben und zu Trainer Graham Motion wechseln. Ihre Abschiedsvorstellung für das Wöhler-Quartier konnte sich mehr als sehen lassen.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Champions League: Prominente Nachnennungen für den 56. Preis von Europa?

    Wieder ein starker Windstoß in Köln?

    Köln 17.09.2018

    Saison-Höhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln 2018 innerhalb der German Racing Champions League: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) kündigt sich ein rein nationales Aufgebot an. Beim finalen Streichungstermin am Montag blieben vier Kandidaten im Aufgebot für dieses Top-Ereignis am Sonntag in der Domstadt.

  • Oriental Eagle Letzter in La Coupe

    Kein Höhenflug in Maisons-Laffitte

    Maisons-Laffitte 17.09.2018

    Oriental Eagle, vor exakt einem Jahr noch im St. leger in Dortmund erfolgreich, war bei seinem Start am Montag in Maisons-Lattitte als Letzter chancenlos. Der von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle vorbereitete Hengst galt in La Coupe de Maisons-Laffitte (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m) unter Höchstgewicht mit Jockey Jack Mitchell als 220:10-Außenseiter im Siebenerfeld.

  • Wittekindshofer triumphiert im Dortmunder Langstrecken-Highlight

    Überraschung durch Sweet Thomas im RaceBets 134. Deutsches St.Leger

    Dortmund 16.09.2018

    Mit einer Überraschung endete vor 6.000 Zuschauern das wichtigste Rennen des Jahres auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am Sonntag: Der 125:10-Außenseiter Sweet Thomas gewann das RaceBets 134. Deutsches St. Leger leicht vor Ernesto und Moonshiner. Das mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Rennen ist so etwas wie die „Deutsche Steher-Meisterschaft“, da es über lange 2.800 Meter führt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm