Login
Trainerservice
Schliessen
Login

GROSSE WOCHE mit großem internationalen Sport und viel Glamour

Baden-Baden 5. September 2016

Mit dem Versprechen, großen internationalen Sport und viel Glamour zu bieten, ist Baden Racing in die GROSSE WOCHE Baden-Baden auf der Galopprennbahn Iffezheim angetreten. „Wir haben Wort gehalten“, zieht Jutta Hofmeister, die Geschäftsführerin des Rennveranstalters, Bilanz nach dem sechs Renntage umfassenden Meeting.

„In den Hauptrennen hatten wir Sieger aus England, Frankreich und erstmals in der mehr als 150-jährigen Geschichte der Rennbahn sogar aus Polen“, so Hofmeister. Der nach zwölf Starts noch immer ungeschlagene polnische Derbysieger Va Bank machte den Auftakt im 61. Preis der Sparkassen Finanzgruppe, für den emotionalen Schlusspunkt sorgte der vierjährige Hengst Iquitos im 144. Longines Grosser Preis von Baden – ein erster Gruppe 1-Sieg für Trainer Hans-Jürgen Gröschel, Reiter Ian Ferguson und die Besitzergemeinschaft Stall Mulligan. 

Der Glamour-Faktor der GROSSEN WOCHE lag ähnlich hoch: „Wir hatten sehr viele tolle Gäste aus allen Lebensbereichen“, freut sich die Geschäftsführerin. Um nur einige Namen zu nennen: Der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf, der südafrikanische Unternehmer Markus Jooste, Modedesigner Harald Glööckler, Olympiasieger Michael Jung und nicht zu vergessen die Jockey-Legende Lester Piggott kamen nach Iffezheim. Insgesamt besuchten mehr als 53.000 Menschen die Rennen. 

„Leider haben uns das hochsommerliche Wetter am ersten Wochenende und der Regen am Grand Prix-Tag einige Zuschauer gekostet“, sagt Hofmeister. „Toll wurden der ‚KSC-Renntag‘ und der ‚Tag des Ehrenamts‘ Mitte der Woche angenommen.“ In 54 Rennen mit einem Preisgeld von mehr als 1,26 Millionen Euro kamen 520 Pferde aus fast einem Dutzend Nationen an den Start. Der Wettumsatz lag bei etwas mehr als drei Millionen Euro. „Da kann man in einer ersten Analyse sagen, dass die Wettvermittlung von außen – aus dem Internet und von anderen Wettannahmestellen – ein Problem darstellt, das aber auch andere Rennvereine kennen“, so die Geschäftsführerin. 

„Als kleines Fazit meiner ersten GROSSEN WOCHE kann ich feststellen, dass zum einen unsere Sponsoren sehr zufrieden waren“, erläutert Hofmeister. „Zum anderen wurden unsere Bemühungen, mit kleinen Dingen eine persönliche Note zu schaffen, sehr positiv wahrgenommen – zum Beispiel das Auflaufen der Kinder mit den Jockeys vor dem Grand Prix, das Live-Singen der Nationalhymne oder auch die ‚Führringbrettle‘ für den sicheren Stand der Damen mit High Heels.“
 

Quelle: Baden Racing

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Silvery Moon die Attraktion am Münchener Sonntag

    Der Schecke kommt nach München

    München 22.06.2017

    Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.

  • Starker Großer Preis der Wirtschaft mit zehn Startern – erstes Gruppe-Rennen der Saison

    Dortmund 22.06.2017

    Der 30. Großer Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial hat mit zehn Startern ein starkes, internationales Feld angelockt. Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3- Prüfung über 1.750m ist der Höhepunkt des Renntags am kommenden Sonntag, 25. Juni, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit insgesamt neun Rennen. Erster Start ist um 14 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. Für die Kinder gibt es kostenfrei Ponyreiten und eine Hüpfburg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm