Login
Trainerservice
Schliessen
Login

GROSSE WOCHE mit großem internationalen Sport und viel Glamour

Baden-Baden 5. September 2016

Mit dem Versprechen, großen internationalen Sport und viel Glamour zu bieten, ist Baden Racing in die GROSSE WOCHE Baden-Baden auf der Galopprennbahn Iffezheim angetreten. „Wir haben Wort gehalten“, zieht Jutta Hofmeister, die Geschäftsführerin des Rennveranstalters, Bilanz nach dem sechs Renntage umfassenden Meeting.

„In den Hauptrennen hatten wir Sieger aus England, Frankreich und erstmals in der mehr als 150-jährigen Geschichte der Rennbahn sogar aus Polen“, so Hofmeister. Der nach zwölf Starts noch immer ungeschlagene polnische Derbysieger Va Bank machte den Auftakt im 61. Preis der Sparkassen Finanzgruppe, für den emotionalen Schlusspunkt sorgte der vierjährige Hengst Iquitos im 144. Longines Grosser Preis von Baden – ein erster Gruppe 1-Sieg für Trainer Hans-Jürgen Gröschel, Reiter Ian Ferguson und die Besitzergemeinschaft Stall Mulligan. 

Der Glamour-Faktor der GROSSEN WOCHE lag ähnlich hoch: „Wir hatten sehr viele tolle Gäste aus allen Lebensbereichen“, freut sich die Geschäftsführerin. Um nur einige Namen zu nennen: Der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf, der südafrikanische Unternehmer Markus Jooste, Modedesigner Harald Glööckler, Olympiasieger Michael Jung und nicht zu vergessen die Jockey-Legende Lester Piggott kamen nach Iffezheim. Insgesamt besuchten mehr als 53.000 Menschen die Rennen. 

„Leider haben uns das hochsommerliche Wetter am ersten Wochenende und der Regen am Grand Prix-Tag einige Zuschauer gekostet“, sagt Hofmeister. „Toll wurden der ‚KSC-Renntag‘ und der ‚Tag des Ehrenamts‘ Mitte der Woche angenommen.“ In 54 Rennen mit einem Preisgeld von mehr als 1,26 Millionen Euro kamen 520 Pferde aus fast einem Dutzend Nationen an den Start. Der Wettumsatz lag bei etwas mehr als drei Millionen Euro. „Da kann man in einer ersten Analyse sagen, dass die Wettvermittlung von außen – aus dem Internet und von anderen Wettannahmestellen – ein Problem darstellt, das aber auch andere Rennvereine kennen“, so die Geschäftsführerin. 

„Als kleines Fazit meiner ersten GROSSEN WOCHE kann ich feststellen, dass zum einen unsere Sponsoren sehr zufrieden waren“, erläutert Hofmeister. „Zum anderen wurden unsere Bemühungen, mit kleinen Dingen eine persönliche Note zu schaffen, sehr positiv wahrgenommen – zum Beispiel das Auflaufen der Kinder mit den Jockeys vor dem Grand Prix, das Live-Singen der Nationalhymne oder auch die ‚Führringbrettle‘ für den sicheren Stand der Damen mit High Heels.“
 

Quelle: Baden Racing

Weitere News

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

  • Eva Maria Herresthal führt nach ihrem Sieg im „Preis der Perlenkette 2017“

    Ohne Tadel sichert erste Punkte

    Neuss 14.01.2017

    Noch ist nichts entschieden, aber das erste Punktepolster für die diesjährige Entscheidung im „Preis der Perlenkette“ hat sich Amateurrennreiterin Eva Maria Herresthal heute in Neuss schon einmal gesichert. Mit 10 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung im Klassement. Was sie weiter daraus machen kann, wird man bei den nächsten beiden Läufen sehen. Garant für diese ersten Zähler war der Wallach Ohne Tadel, dessen Besitzer und Trainer Dirk Lüker in Personalunion ist. Den 1. Lauf zur Albers & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2017 gewann Ohne Tadel gegen Mountain View und Magic Quercus.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm