Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gleich drei Top-Rennen am Sonntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg:

Nymeria Favoritin in der Porsche Europa-Meile

Düsseldorf 9. September 2016

Gleich mit drei Top-Rennen am Engel & Völkers Immobilien Renntag powered by Porsche Zentrum Düsseldorf wird die Saison auf der Düsseldorfer Galopprennbahn fortgesetzt: In der erstmals auf dem Grafenberg ausgetragenen Großen Europa Meile des Porsche Zentrum Düsseldorf, im Großen Preis von Engel & Völkers Düsseldorf (92. Junioren-Preis) und im Preis der Holschbach Immobilien Gruppe (Auktionsrennen) geht es um insgesamt 132.000 Euro Preisgeld. Veranstaltungsbeginn ist um 12.30 Uhr, Insgesamt werden ab 13.45 Uhr (1. Start) neun Rennen mit 82 Pferden ausgetragen.

In der Europa Meile, die von München übernommen wurde, gilt die vierjährige Stute Nymeria, die dem Stall Grafenberg um den Rennvereins-Vizepräsidenten Albbrecht Woeste gehört und von Waldemar Hickst (Köln) trainiert wird, mit Jockey Andreas Suborics als Favoritin auf die 32.000 Euro Siegprämie. Sie hat in diesem Jahr in vier internationalen Rennen in Deutschland und Frankreich jeweils Platz zwei belegt und ist für einen Sieg fällig.

Größte Konkurrenten sind die Hengste Drummer (Trainer Peter Schiergen/Jockey Andrasch Starke), El Loco (Markus Klug/Adrie des Vries) und Noor Al Hawa (Andreas Wöhler/Eddie Pedroza).

Die beiden anderen Top-Rennen sind den zweijährigen Pferden vorbehalten. Im Großen Preis von Engel & Völkers Düsseldorf hat Lokalmatador Silver Cloud (Trainer Sascha Smrczek/Jockey Encki Ganbat) beste Chancen, im relativ offenen Auktionsrennen sind die Pferde aus den großen Ställen der Trainer Henk Grewe, Andreas Löwe, Peter Schiergen (alle Köln), Markus Klug (Heumar) und Andreas Wöhler (Gütersloh) zu beachten.

Im Rahmenprogramm wird bereits im 3. Rennen (Panamera Preis) die beliebte Viererwette mit einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro angeboten. In diesem Rennen startet auch die Stute Best Love Song, deren Renngewinne auf Initiative des Düsseldorfer Ehepaars Holschbach an die Deutsche KinderKrebshilfe gehen. Von den Düsseldorfer Trainern ist Sascha Smrczek mit fünf Pferden an diesem Top-Renntag beteiligt.

Kinderprogramm:
Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Das wie immer bestehende Kinderparadies auf dem Rennbahngelände beinhaltet eine Riesen-Trampolin-Anlage, eine Riesenrutsche und das beliebte Kiddy-Fun-Spielmobil. Beim Malwettbewerb von Engel & Völkers Commercial können Kinder ihr Traumhaus malen und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen. Auch das Ponyreiten (neun Ponys stehen bereit) ist wie das gesamte Kinderprogramm kostenfrei und der Düsseldorfer Reiter- und Rennverein freut sich auf viele kleine Nachwuchsreiter.

Champions League

Weitere News

  • Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 25.06.2017

    Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

  • Publikumsliebling Silvery Moon wird diesmal Vierter

    Action Please und andere „Oldies“ in München vorne

    München 25.06.2017

    Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm