Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Renngericht reagiert auf den Antrag eines vereidigten Dolmetschers für die französische Sprache

Verfahren im Falle der Goldenen Peitsche ausgesetzt

Köln 15. September 2016

Die heutige Berufungsverhandlung gegen die Entscheidung der Stewards zur 146. Goldene Peitsche powered by Burda@turf am 28. August 2016 in Baden-Baden lieferte noch keine Entscheidung. Das Verfahren wurde stattdessen ausgesetzt.

Bekanntlich hatte Höny-Hof-Besitzer Manfred Hellwig Berufung eingelegt, da sein Pferd Donnerschlag zu Beginn der Großen Woche in Baden-Baden in der 146. Goldenen Peitsche disqualifiziert und auf den vierten Platz gesetzt wurde. Die dortige Rennleitung entschied dies, da sie im Rennverlauf eine Behinderung des Viertplatziertens ausmachten. Der unbeteiligte Zweite Markaz avancierte so, statt Donnerschlag, zum Sieger. Im gleichen Rahmen wurde dem Reiter Marc Lerner ein ordnungswidriges Verhalten angelastet, wogegen ebenfalls Berufung eingelegt wurde.

Zu einer Entscheidung kam es nun allerdings nicht. Bereits bei der Verlesung der Protokolle wurden Unstimmigkeiten in den Aussagen des Herrn Lerner ausgemacht, die aufgrund sprachlicher Barrieren nicht eindeutig seitens des Renngerichts zu klären waren. Der Vorstand des Kontrollausschusses beantragte daher die Aussetzung des Verfahrens. Ein vereidigter Dolmetscher der französischen Sprache solle hinzugezogen werden. Dies stieß auf das Einvernehmen der Verfahrenspartner und wurde somit vom Renngericht bewilligt.

Ein neuer Termin für das Berufungsverfahren im Falle der 146. Goldene Peitsche powered by Burda@turf wird folgend ausgemacht.
 

Champions League

Weitere News

  • Champions League-Event mit vielen Top-Galoppern

    Noch 13 im Dallmayr-Preis in München

    München 24.07.2017

    Die German Racing Champions League ist am Sonntag auf der Galopprennbahn in München zu Gast, wo mit dem Großen Dallmayr-Preis - Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m) eines von zwei Rennen der allerhöchsten Kategorie im Jahreskalender der bayerischen Metropole wieder für Massenbesuch sorgen wird.

  • International besetztes Listenrennen am Mittwoch in Hoppegarten

    After-Work-Renntag mit Sprint-Cup und Match Race Cup-Halbfinals

    Hoppegarten 24.07.2017

    Vom Büro direkt auf die Rennbahn – so lautet an diesem Mittwoch das Motto in Berlin-Hoppegarten. Denn hier steht ab 16:40 Uhr ein After Work-Renntag in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU auf dem Programm. Man wartet sogar mit einer echten Zugnummer innerhalb der zehn Rennen auf, dem Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 27.000 Euro, 7. Rennen um 19:40 Uhr) über 1.000 Meter der Geraden Bahn.

  • "Jackpot" im Ausgleich II - Schwede im Seejagdrennen stark

    Edelstein funkelt in Bad Harzburg

    Bad Harzburg 23.07.2017

    Welche eine Hochspannung entwickelte sich am Sonntag im zweiten Superhandicap des Meetings von Bad Harzburg, bei dem der Schauspieler Eric Stehfest der Stargast war! Bis kurz vor dem Ziel kamen in diesem mit 20.000 Euro so fürstlich dotierten Ausgleich III über 1.850 Meter noch jede Menge Pferde für den mit 11.500 Euro Preisgeld honorierten Erfolg in Frage. Nach einer grandiosen Kampfpartie landete der fünfjährige Wallach Edelstein für Besitzerin und Trainer Olga Laznovska (Schloss Arff bei Köln) seinen dritten Sieg hintereinander (nach zwei Treffern in Hamburg). Der erst 18-jährige Reiter Robin Weber war sich trotz der engen Ankunft seiner Sache ganz sicher und riss den Arm in die Höhe.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm