Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Trainer-Wechsel zum Jahresende geplant

Andreas Löwe gibt seinen Stall an Andreas Suborics ab

Köln 27. September 2016

Am kommenden Sonntag feiert Andreas Löwe seinen 74. Geburtstag und in wenigen Monaten - er selbst rechnet mit dem Jahresende 2016 - gibt der Kölner Erfolgstrainer (bisher 1.181 Siege) die Verantwortung an seinem Quartier an Andreas Suborics ab. Der Top-Jockey (aktuell 1.654 Treffer) wird Löwes Nachfolger als Trainer.

Andreas Löwe gegenüber German Racing: „Der Hauptgrund ist, dass ich die Zeit als reif erachte, diesen Schritt zu tun. Die Option, dass Andreas Suborics für diese Position in Frage kommt, war für mich überraschend, aber mein erstes Gefühl war sehr positiv und hat sich im Laufe der Gespräche weiter gefestigt. Ich bin davon überzeugt, dass er in seiner Laufbahn als Jockey am Rande vieles mitbekommen hat, was für den Trainerberuf wichtig ist. Das ist eine wichtige Voraussetzung. Ich rechne damit, dass bis zum Jahresende der Wechsel erfolgen wird.“

Zwei Jahre möchte Andreas Löwe als Berater weiterhin am Stall dem künftigen Trainer Andreas Suborics mit Rat und Tat zur Seite stehen. Löwe: „Ich freue mich, während dieser Zeit weiterhin mit dem Quartier in Verbindung zu bleiben. Das ist für mich eine sehr gute Lösung, denn ich habe mich ein Leben lang an das Arbeiten im Stall gewöhnt. Es ist auch keine Eile geboten. Dieses Jahr wird alles normal weiterlaufen und sich am Training nichts ändern.“ 

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

  • Silvery Moon die Attraktion am Münchener Sonntag

    Der Schecke kommt nach München

    München 22.06.2017

    Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.

  • Starker Großer Preis der Wirtschaft mit zehn Startern – erstes Gruppe-Rennen der Saison

    Dortmund 22.06.2017

    Der 30. Großer Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial hat mit zehn Startern ein starkes, internationales Feld angelockt. Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe 3- Prüfung über 1.750m ist der Höhepunkt des Renntags am kommenden Sonntag, 25. Juni, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit insgesamt neun Rennen. Erster Start ist um 14 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. Für die Kinder gibt es kostenfrei Ponyreiten und eine Hüpfburg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm