Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vorjahressieger fordert Shining Emerald in Köln heraus

Sprint-Titel wieder an Forgino?

Köln 30. September 2016

Der Tag der Deutschen Einheit ist der große Familienrenntag am Montag auf der Galopprennbahn in Köln. Aber auch das Programm der insgesamt acht Prüfungen kann sich mehr als sehen lassen.

Höhepunkt ist der BHF-Bank Herbstpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr). Man erinnert sich noch gut an den Vorjahressieg des von Toni Potters in Großenkneten trainierten Forgino, der trotz eines Zügelrisses von Jockey Bertrand Flandrin gewann. Seine Vorstellung in der Goldenen Peitsche, dem bedeutendsten hiesigen Sprint, war erstklassig. Diesmal ist er Daniele Porcu anvertraut.

Ein ganz starker Konkurrent ist natürlich Shining Emerald (J. Bojko), der zuletzt in München einen sehr unglücklichen Rennverlauf erwischte und lange als bester hiesiger Sprinter galt. Er könnte sogar als Favorit antreten.

Für einen vorderen Platz kommen außerdem in Frage der Hamburger Gruppesieger Schäng (F. Minarik), für den weicher Boden von Vorteil wäre, und der gerade in Deauville erfolgreiche Engländer Swift Approval (A. Suborics). In der Premium-Dreierwette sind hier 10.000 Euro als Auszahlung garantiert.

Natürlich wird auch die Viererwette angeboten – mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro im 7. Rennen um 17:10 Uhr (Ausgleich IV, 2.200 m). Hier scheinen im großen 16er-Feld Rock Charm (R. Piechulek) und Iniesta (A. Starke) wahrlich siegreif.  

Champions League

Weitere News

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

  • Glenview Stud ist die neue Heimat des klassischen Siegers

    Karpino wird Deckhengst in Irland

    Irland 14.12.2017

    Karpino, bislang im Besitz von Katar-Scheich Fahad Al Thani stehender Cape Cross-Sohn, hat seine Rennkarriere beendet und wird Deckhengst im Hindernissport im Glenview Stud in Irland. Unter der Regie von Trainer Andreas Wöhler blieb er bei nur drei Starts ungeschlagen, darunter im Dr. Busch-Memorial in Krefeld und im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen in Köln (mit annähernd fünf Längen Vorsprung).

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert auch 2018 den Galoppsport

    Bad Harzburg 14.12.2017

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2018 den deutschen Galopprennsport wieder finanziell unterstützen. Wie in den Vorjahren stehen dazu insgesamt 7.000 Euro nach Beschluss der Mitgliederversammlung zur Verfügung. Die Mittel kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm