Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Chronische Hofprobleme sind der Grund

Derbysieger Isfahan beendet seine Rennlaufbahn

Spexard 4. Oktober 2016

Am 10. Juli 2016 schlug seine ganz große Stunde: An diesem Tag gewann der von Andreas Wöhler für Darius Racing von Dr. Stefan Oschmann trainierte Isfahan das IDEE 147. Deutsche Derby auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn. 507.330 Euro verdiente der Lord of England-Sohn bei sechs Starts in seiner Karriere (darunter waren mit dem Preis des Winterfavoriten und dem pferdewetten.de – Bavarian Classic weitere Gruppe-Siege). Doch diese Super-Laufbahn ist nun leider vorzeitig beendet. Isfahan wird keine Rennen mehr bestreiten – Grund seien chronische Hufprobleme seit dem Derby Italiano auf zu festem Boden, wie Manager Holger Faust erklärte.

Hier Holger Fausts Presseinformation im Wortlaut: „Nach langer Überlegung und nach Rücksprache mit Trainer Andreas Wöhler hat der Besitzer heute beschlossen, die Rennkarriere des dreifachen Gruppesiegers und Derby-Helden Isfahan zu beenden. Es gibt Interesse aus dem europäischen Ausland, Isfahan aufzustellen. Wir werden aber auch Gespräche mit deutschen Gestüten führen und dann entscheiden, ob der Hengst der deutschen Zucht zur Verfügung gestellt werden kann.“

 

Champions League

Weitere News

  • Champion widmet einen Sieg seinem Kollegen Daniele Porcu

    Minarik mit starkem Japan-Start

    Tokio/Japan 19.02.2018

    Für den deutschen Championjockey Filip Minarik läuft es bei seinem Gastspiel in Japan blendend. Bereits drei Siege konnte der vor allem als Jockey von Guignol in den Rennen der German Racing Champions League 2017 so erfolgreiche Reiter im Land der aufgehenden Sonne feiern.

  • Nimrod und Maxim Pecheur erobern St. Moritz

    Deutscher Zuchterfolg im Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 18.02.2018

    Deutscher Zuchterfolg im 79. Longines - Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag vor 11.000 Zuschauern auf dem zugefrorenen See von St. Moritz: Der von Jürgen Imm (Freiburg) gezogene und früher von Peter Schiergen trainierte fünfjährige Hengst Nimrod gewann unter Derby-Siegjockey Maxim Pecheur bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse die Siegprämie von 46.666 Franken für Belmond Racing Stables als Besitzer und den Schweizer Dauer-Championtrainer Miroslav Weiss.

  • El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

    Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

    Dubai 17.02.2018

    Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm