Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Protectionist-Entscheidung zu Kanada noch offen

Articus vor Australien-Auftritt

Köln 6. Oktober 2016

Eine hochspannende Woche steht Trainer Andreas Wöhler bevor. Denn dann könnten zwei Stars aus seinem Spexarder Erfolgsquartier, die beide Australian Bloodstock gehören, auf anderen Kontinenten absolute Großereignisse ansteuern.

Bereits fest steht der Auftritt seines Neuzugangs Articus am Samstag, 15. Oktober im Caulfield Cup auf der gleichnamigen Bahn. Der Sieger der Maxios Trophy (Gruppe III) in Hannover und Fünfte aus dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I) in München gibt dort seinen Einstand für Andreas Wöhler in dieser mit 3 Millionen Australian Dollar (ca. 2 Mio. Euro) dotierten Gruppe I-Prüfung über 2.400 Meter. Wie der Trainer gegenüber German Racing berichtete, wird Zac Purton den von Dr. Christoph Berglar gezogenen Areion-Sohn bei seinem ersten Australien-Auftritt reiten.

Protectionist, der Melbourne Cup-Sieger von 2014 und in der Saison 2016 u.a. mit beeindruckenden Erfolgen im pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II) in Hamburg und im 126. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I) in Hoppegarten noch ungeschlagen, könnte am Sonntag, 16. Oktober in Woodbine/Kanada das Pattison Canadian International (Grade I, 1 Mio. Dollar, 2.400 m) ansteuern. „Ob er läuft, entscheidet sich am Sonntag“, so Wöhler. Im Falle eines Kanada-Starts würde Eduardo Pedroza sein Jockey sein.
 

Champions League

Weitere News

  • Förderung für 2019 festgelegt

    Besitzertrainer unterstützen den Sport

    Köln 13.11.2018

    Mit 7.000 Euro unterstützt der Verein Deutscher Besitzertrainer in der nächsten Saison den deutschen Turf. Davon sind 5.000 Euro direkte Zuschüsse für Rennen auf verschiedenen Rennbahnen, in erster Linie zur Förderung des Basissports und des Reiter-Nachwuchses.

  • Top-Sprinter deckt 2019 im Gestüt Helenenhof

    Amarillo kehrt nach Deutschland zurück

    Aukrug 13.11.2018

    Amarillo, in den Farben des Stalles Nizza (von Züchter Jürgen Imm) und unter der Regie von Peter Schiergen einer der Top-Kurzstreckler, kehrt als Deckhengst nach Deutschland zurück. Der dreifache Gruppe III-Sieger wird 2019 im Gestüt Helenenhof seine Dienste versehen.

  • Sonntags um 11 Uhr ist die neue Anfangszeit

    Renntermine für Januar bis März 2019 stehen fest

    Köln 12.11.2018

    Die Renntermine für das erste Quartal 2019 stehen fest. Da der französische Wett-Multi PMU sein Programm für die neue Saison umgestellt hat, finden die PMU-Termine vom Januar bis März (von einer Ausnahme abgesehen) ausschließlich an Sonntagen statt, was sicherlich für den Zuschauerzuspruch nur positiv sein kann.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm