Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Protectionist-Entscheidung zu Kanada noch offen

Articus vor Australien-Auftritt

Köln 6. Oktober 2016

Eine hochspannende Woche steht Trainer Andreas Wöhler bevor. Denn dann könnten zwei Stars aus seinem Spexarder Erfolgsquartier, die beide Australian Bloodstock gehören, auf anderen Kontinenten absolute Großereignisse ansteuern.

Bereits fest steht der Auftritt seines Neuzugangs Articus am Samstag, 15. Oktober im Caulfield Cup auf der gleichnamigen Bahn. Der Sieger der Maxios Trophy (Gruppe III) in Hannover und Fünfte aus dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I) in München gibt dort seinen Einstand für Andreas Wöhler in dieser mit 3 Millionen Australian Dollar (ca. 2 Mio. Euro) dotierten Gruppe I-Prüfung über 2.400 Meter. Wie der Trainer gegenüber German Racing berichtete, wird Zac Purton den von Dr. Christoph Berglar gezogenen Areion-Sohn bei seinem ersten Australien-Auftritt reiten.

Protectionist, der Melbourne Cup-Sieger von 2014 und in der Saison 2016 u.a. mit beeindruckenden Erfolgen im pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II) in Hamburg und im 126. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I) in Hoppegarten noch ungeschlagen, könnte am Sonntag, 16. Oktober in Woodbine/Kanada das Pattison Canadian International (Grade I, 1 Mio. Dollar, 2.400 m) ansteuern. „Ob er läuft, entscheidet sich am Sonntag“, so Wöhler. Im Falle eines Kanada-Starts würde Eduardo Pedroza sein Jockey sein.
 

Champions League

Weitere News

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

  • Junioren-Preis der Höhepunkt am Kölner Samstag

    Jungtalente aus England und Deutschland beim Start des Europa-Meetings

    Köln 19.09.2018

    Zwei Tage Spitzensport auf der Kölner Galopprennbahn - das Europa-Meeting am 22. und 23. September bildet wieder den großen Höhepunkt der Rennsaison in der Domstadt. Doch schon am Samstag, also 24 Stunden vor dem 56. Preis von Europa in der German Racing Champions League, geht es rund im Weidenpescher Park.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm