Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Acht Rennen werden am 29. Oktober im Weidenpescher Park veranstaltet

Zusatzrenntag in Köln

Köln 10. Oktober 2016

Es gibt freudige Nachrichten aus dem Rheinland: Der Kölner Renn-Verein schreibt am 29. Oktober 2016 einen zusätzlichen Renntag aus. Insgesamt acht Rennen werden ab 12:30 Uhr gestartet.

Geplant war eigentlich die Kölner Saison mit dem dieswöchigen Sonntagsrenntag abzuschließen. Nun kommt es anders: Nach Gesprächen zwischen Daniel Krüger, dem Geschäftsführer der Besitzervereinigung, und dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren werden die optimalen Kölner Bedingungen für einen zusätzlichen Renntag genutzt.

Bei der Karte von acht Rennen wird es sich – bis auf kleine Änderungen – um das ursprüngliche Programm des für gleiches Datum angedachten aber kürzlich abgesagten Renntags in Düsseldorf handeln. „Als wir vom Direktorium erfuhren, dass der Düsseldorfer Rennverein seinen Renntag gestrichen hat, war uns sofort klar, dass wir im Sinne des Gesamtsports einen alternativen Veranstalter finden müssen. Wir sind froh, dass der Kölner Renn-Verein, insbesondere durch das Engagement von Herrn Hein und Herrn Sauren, aber auch des gesamten Kölner Teams, sich kurzfristig bereit erklärt hat, an diesem Tag zu veranstalten. Es kann nicht sein, dass ein ausgeschriebener Renntag auf dem Pferde wochenlang vorbereitet werden, einfach ausfällt, Es ist wichtig für unsere Besitzer und Züchter verlässlich planen zu können“, so Daniel Krüger.

Auch der Kölner Renn-Vereins-Präsident Eckhard Sauren musste nicht lange von dem zusätzlichen Renntag überzeugt werden: „Ich freue mich für das Kölner Publikum, die Besitzer und den gesamten deutschen Rennsport, dass wir dank der Kooperation mit der Besitzervereinigung diesen Zusatzrenntag initiieren konnten und bedanke mich auch bei den Mitarbeitern des Kölner Renn-Vereins, die dies ebenfalls durch sehr großes persönlichen Engagement ermöglichen.“

Die Ausschreibung für den 29. Oktober in Köln wurde bereits in den Terminen auf der German Racing-Webseite veröffentlicht. 

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm