Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Acht Rennen werden am 29. Oktober im Weidenpescher Park veranstaltet

Zusatzrenntag in Köln

Köln 10. Oktober 2016

Es gibt freudige Nachrichten aus dem Rheinland: Der Kölner Renn-Verein schreibt am 29. Oktober 2016 einen zusätzlichen Renntag aus. Insgesamt acht Rennen werden ab 12:30 Uhr gestartet.

Geplant war eigentlich die Kölner Saison mit dem dieswöchigen Sonntagsrenntag abzuschließen. Nun kommt es anders: Nach Gesprächen zwischen Daniel Krüger, dem Geschäftsführer der Besitzervereinigung, und dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren werden die optimalen Kölner Bedingungen für einen zusätzlichen Renntag genutzt.

Bei der Karte von acht Rennen wird es sich – bis auf kleine Änderungen – um das ursprüngliche Programm des für gleiches Datum angedachten aber kürzlich abgesagten Renntags in Düsseldorf handeln. „Als wir vom Direktorium erfuhren, dass der Düsseldorfer Rennverein seinen Renntag gestrichen hat, war uns sofort klar, dass wir im Sinne des Gesamtsports einen alternativen Veranstalter finden müssen. Wir sind froh, dass der Kölner Renn-Verein, insbesondere durch das Engagement von Herrn Hein und Herrn Sauren, aber auch des gesamten Kölner Teams, sich kurzfristig bereit erklärt hat, an diesem Tag zu veranstalten. Es kann nicht sein, dass ein ausgeschriebener Renntag auf dem Pferde wochenlang vorbereitet werden, einfach ausfällt, Es ist wichtig für unsere Besitzer und Züchter verlässlich planen zu können“, so Daniel Krüger.

Auch der Kölner Renn-Vereins-Präsident Eckhard Sauren musste nicht lange von dem zusätzlichen Renntag überzeugt werden: „Ich freue mich für das Kölner Publikum, die Besitzer und den gesamten deutschen Rennsport, dass wir dank der Kooperation mit der Besitzervereinigung diesen Zusatzrenntag initiieren konnten und bedanke mich auch bei den Mitarbeitern des Kölner Renn-Vereins, die dies ebenfalls durch sehr großes persönlichen Engagement ermöglichen.“

Die Ausschreibung für den 29. Oktober in Köln wurde bereits in den Terminen auf der German Racing-Webseite veröffentlicht. 

Champions League

Weitere News

  • Diesmal der Volltreffer für Allofs-Ass Potemkin?

    Fulminanter Start in die Große Woche der Galopper

    Baden-Baden 23.08.2017

    Die Große Woche in Baden-Baden ist auch in diesem Jahr wieder eines der großen Flaggschiffe des deutschen Galopprennsports: Jeder, der etwas auf sich hält im deutschen Galopprennsport, ist gerne dabei bei dem sechs Renntage umfassenden Meeting, das am Samstag um 13:30 Uhr eröffnet wird und bis zum Top-Finale mit dem 145. Longines Großer Preis von Baden, einem Lauf der German Racing Champions League am 3. September, die Fans in Atem hält.

  • Starke deutsche Akzente am Sonntag im französischen Seebad

    Savoir Vivre als Titelverteidiger in den Grand Prix de Deauville?

    Deauville/Frankreich 23.08.2017

    Mit drei Gruppe-Rennen gibt es erneut einen Super-Sonntag auf der Rennbahn im französischen Seebad Deauville. Hauptattraktion ist der Grand Prix de Deauville (Gruppe II, 200.000 Euro, 2.500 m). Trainer Jean-Pierre Carvalho vertraut hier möglicherweise auf den letztjährigen Arc-Achten Savoir Vivre aus dem Stall Ullmann, der sein spätes Saisondebüt als Sechster im Prix de Reux nun sicher überbieten sollte, denn er ist der Vorjahressieger.

  • Noch 13 Kandidaten in der Goldenen Peitsche

    Spannender internationaler Sprint-Fight

    Baden-Baden 23.08.2017

    Deutschlands bedeutendstes Sprintrennen wird am Sonntag (27.08.) in Baden-Baden wieder zu einem besonderen Highlight innerhalb der Großen Woche auf der Galopprennbahn in Iffezheim: In der 147. Goldenen Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m) bahnt sich ein tolles internationales Aufgebot an.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm