Login
Trainerservice
Schliessen
Login

„Internationaler Renntag“ beim Saisonfinale

Championats-Kampf in Leipzig

Leipzig 12. Oktober 2016

Es ist die letzte Chance in 2016: Am Samstag geht auf der Galopprennbahn in Leipzig das Saisonfinale über die Bühne. Acht Prüfungen umfasst das Programm am „Internationalen Renntag“, der Andrang war so groß, dass ein Rennen geteilt wurde.

Auch die Zweijährigen sind über 1.600 Meter (1. Rennen um 13:30 Uhr) mit von der Partie. Nach seinem dritten Rang in Köln sollte die von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Nijoom Star(J. Bojko) hier beste Chancen auf den ersten Erfolg haben. Sie trifft auf zwei Röttgener Youngsters von Markus Klug - Nakimo (R. Piechulek), der sein Düsseldorfer Debüt nun schon steigern sollte und die nach Reiterverteilung bevorzugte Debütantin Waikita (M. Seidl). Beide Trainer kämpfen um wichtige Championats-Punkte. Mit 59:56 hat Markus Klug aktuell drei Punkte Vorsprung auf Wöhler. 

Andreas Wöhler hat mit der aus einer Pause kommenden For England (J. Bojko) im 2. Rennen um 14 Uhr über 1.600 Meter noch beste Aussichten.
Bestens bestückt sind auch die zahlreichen Handicaps, darunter der Ausgleich III über 1.850 Meter (5. Rennen um 15:40 Uhr). Der für den Galoppklub Leipzig antretende Doppelsieger Shabraque (I. Poullis) bekommt es u.a. mit dem in dieser Klasse vor einem Erfolg stehenden Doinyo (F. Minarik), dem in Köln stark gelaufenen Be My Star (M. Cadeddu) und der von Markus Klug trainierten Röttgenerin Global Love (M. Seidl) zu tun, die zu sehr stabiler Form gefunden hat. Hier wird auch eine Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt.

Unter dem Titel „Internationaler Renntag“ erwartet die Besucher ein buntes Programm mit internationaler Küche und Kultur. Im Zentrum steht in diesem Jahr die Städtepartnerschaft zwischen Leipzig und Houston. Gemeinsam mit dem Verein Leipzig – Houston e.V. präsentiert das Scheibenholz ein Rahmenprogramm für die ganze Familie: Neben amerikanischen Spezialitäten, die auf der Terrasse angeboten werden, begeistern die Cheerleader der Leipzig Lions mit kurzen Showeinlagen. Im Kinderland zeigen die Cracks der Leipzig Wallbreakers und Leipzig Lions, worauf es beim Baseball- und Football-Spielen ankommt.

Als zusätzliches Vergnügen für die kleinen Gäste ist im AOK Kinderland die Freiwillige Feuerwehr Leipzig Ost mit einem Löschfahrzeug und Zielspritzen vor Ort. Des Weiteren sorgen Ponyreiten, eine Schrottkarre zum Bemalen und der Bastelstand des LVZ-Schlingel mit Kinderschminken für Wochenendspaß.  

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm