Login
Trainerservice
Schliessen
Login

6. Tag der Saarwirtschaft in Saarbrücken

Finale mit Pferden aus Top-Quartieren

Saarbrücken 13. Oktober 2016

Bevor sich die Pforten für 2016 schließen, erwartet Sie am Sonntag noch ein spannendes Saisonfinale auf der Rennbahn in Saarbrücken. Am 6. Tag der Saarwirtschaft gibt es hier wieder die bewährte Mischung aus Galopp- und Trabrennen.

Das Werner Zimmer Memorial über 2.450 Meter (2. Rennen um 14:50 Uhr) erinnert an den früheren Sportschau-Moderator, der die Rennen in Güdingen stets sehr unterstützte und der über Jahrzehnte hinweg ein hochgeschätzter Besucher und Förderer hier war. Hier trifft Markus Klugs Stute Arribia (M. Pecheur) auf den im Besitz des Stalles Saarbrücken stehenden Lokalmatador From Frost (R. Piechulek).

Zwei Ausgleiche III ragen aus der Karte heraus. Über 2.450 Meter (5. Rennen um 16:25 Uhr) werden 8.000 Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Der Klug-Hengst Sworn Terz (M. Pecheur) bekommt es u.a. mit Peter Schiergens in Baden-Baden stark gelaufenem Manchurian (V. Schiergen), dem formstarken Österreicher I do (R. Piechulek) und der Mannheimer Siegerin Ardeola (F. X. Weißmeier) zu tun. Mit La Carolina (N. Zyulkyul) ist sogar eine Stute am Start, die mittlerweile in Bulgarien beheimatet ist.

Im Ausgleich III über 1.900 Meter (7. Rennen um 17:25 Uhr) sind der Recke-Schützling Delaire (R. Piechulek) sollte die jüngste Form überbieten und für einen Treffer in Frage kommen. Auch hier geben sich mit Sandra (R. Osman) und Leonido (N. Zyulkyul) zwei Kandidaten aus Bulgarien die Ehre.

An diesem Nachmittag wird der letzte Lauf zum 24. Wettstar Turfchampionat Südwest 2016 entschieden. Vor allem die Wertung bei den Reitern kann kaum spannender sein. Nach dem Lauf in Honzrath führen Mark Gier und Stefanie Hofer mit jeweils 11 Punkten, knapp vor Michelle Blumenauer, Rebecca Danz und Fabian Xaver Weißmeier, die alle 10 Punkte vorweisen. Es folgen Larissa Bieß (9 Punkte) sowie Eva Herresthal, Maxim Pecheur und Berit Weber mit jeweils 8 Punkten. Auch Claudia Fleißner (6 Punkte) kann noch den Sieg davontragen. Sie hat im letzten Lauf in Saarbrücken genauso einen Ritt wie Mark Gier, Fabian Xaver Weißmeier, Rebecca Danz und Eva Herresthal, womit theoretisch noch fünf Reiter den Gesamtsieg davon tragen können.

Bei den Besitzern und bei den Trainern führt Stefan Birner mit 16 Punkten vor Nina Schneider mit 14 Punkten. Beide greifen im Finallauf nicht mehr in das Geschehen ein, sodass Stefan Birner bei den Besitzern bereits als Sieger feststeht. Hoffnungen auf einen theoretischen Gesamtsieg kann sich bei den Trainern noch Horst Rudolph (12 Punkte) machen, wenn er in Saarbrücken mit Gold Prize den Finallauf gewinnt.
 

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm