Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stutensieg im Caulfield Cup – Articus in Australien unplatziert

Jameka erfüllt alle Erwartungen

Caulfield/Australien 15. Oktober 2016

Das heutige Gastspiel des deutschen Hengstes Articus in Australien wurde nicht zu einer neuerlichen Erfolgsgeschichte eines Vollblüters aus Germany, so wie sie vor zwei Jahren noch von seinem Stall- und Zuchtgefährten Protectionist im Melbourne Cup geschrieben worden war. Im mit 3.000.000 AUD dotierten BMW Caulfield Cup spielte der mittlerweile von Andreas Wöhler für Australien Bloodstock trainierte Areion-Sohn keine entscheidende Rolle. Mit Jockey Zuc Purton im Sattel endete Articus in Caulfield lediglich im geschlagenen Feld. Der Sieg in der über 2.400 Meter führenden Gruppe-I-Prüfung ging an die Stute Jameka, die als 40:10-Favoritin alle Erwartungen erfüllte.

Unter Nicholas Hall gewann die Tochter des in Europa keineswegs unbekannten Hengstes Myboycharlie in der Zeit von 2:28.88 Minuten gegen den in Newmarket von Charlie Appleby trainierten und von Kerrin McEvoy gerittenen Wallach Scottish zuletzt ziemlich unangefochten mit drei Längen.

Rang drei ging drei-Viertel-Länge hinter Scottish an Exospheric, der wiederum eine halbe Länge vor Almoonqith das Ziel erreichte. Sehr ordentlich schlug sich als Sechster der Schlenderhaner Ivanhowe, der in seiner neuen australischen Heimat bekanntlich ja einen anderen Namen bekam und kurz nach seiner Ankunft in Down Under in Our Ivanhowe umgetauft worden war.

Der Erfolg der von Ciaron Maher trainierten Jameka, die einer Besitzergemeinschaft gehört, zu der auch ihr Betreuer zählt, kam insofern nicht unerwartet, als die Vierjährige sich zuvor in den Yellowglen Turnbull Stakes als Gruppe-I-Zweite in Flemington Park und auch davor schon als Gewinnerin im als Gruppe III ausgeschriebenen Bendigo Bank East Malvern MRC Fondation Cup in sehr guter Verfassung präsentiert hatte. 


 

Weitere News

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    27.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

    Der große Tag der Fußball-Stars

    Hannover 27.04.2017

    Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

  • Maifeiertag in Leipzig lockt die Fans in Scharen

    Der Kultrenntag zum Saisonstart

    Leipzig 27.04.2017

    Die älteste Sportstätte in Leipzig feiert 2017 ihr 150-jähriges Bestehen: Am Traditionstermin 1. Mai (Montag) wird auf der Rennbahn Scheibenholz eine ganz besondere Rennsaison eröffnet. Mit dem Kultrenntag auf diesem Kurs, denn am Maifeiertag pilgert jeder, der hier etwas auf sich hält, zu den schnellen Vollblütern.

  • Nächster Test für die Klassiker

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten

    Düsseldorf 27.04.2017

    Düsseldorf hat ein Herz für Stuten. Auf der Bahn am Grafenberg gehen Jahr für Jahr die Klassiker für die Pferde-Ladies über die Bühne. Da versteht es sich von selbst, dass auch die passenden Vorbereitungsrennen hier ausgetragen werden. Ein solcher Test für die 1.000 Guineas ist am Sonntag der Henkel-Stutenpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm