Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Eröffnung am 22.10.2016 (19:00 Uhr) in der Alpha Nova & Galerie Futura in Berlin

Unterhaltungstipp: Ausstellung "Winner Takes All"

Berlin 18. Oktober 2016

Vor über einem Jahr begann die Arbeit von Christa Joo Hyun D'Angelo, die den Galopprennsport aus verschiedenen Winkeln betrachtet.

Ausstellung: 22. Oktober bis 3. Dezember 2016

Alpha Nova & Galerie Futura, Am Flutgraben 3, 12435 Berlin, Öffnungszeiten Mittwoch bis Freitag 16:00-19:00 Uhr

"Zentrales Werk der Ausstellung ist das 22-minütige Video "Labor of Love", das unter anderem die Jockeys Andrasch Starke, Francisco Franco Da Silva und Rafael Schistl porträtiert. D'Angelo beleuchtet darin einfühlsam die Arbeitsbedingungen mehrerer in Deutschland beheimateter internationaler Jockeys. Während deren Schicksale und persönliche Geschichten in der Welt des Pferderennsports in der Regal ungehört bleiben, sprechen die Jockeys in D'Angelo's Arbeit frei und ungezwungen über ihren Berufsalltag und ihre Karrieren."

Über Christa Joo Hyun D'Angelo

Christa Joo Hyun D'Angelo ist ein Amerikanische Künstlerin. Sie besuchte das Maryland Institute College of Art sowie die Academy of Fine Arts in Krakow, Polen, wo sie ihren BFA erhielt. In den letzten Jahren überführte D’Angelo ihre Arbeit in eine Recherche basierte Kunstpraxis, die sich mit Politiken der Repräsentation von Klasse, Geschlecht und ethnischen Gruppen in Öffentlichkeit und Medien auseinandersetzt. Ihre Arbeiten versuchen, konventionelle Identifikationsmodi umzuarbeiten, wobei restriktive Identitätskategorien zurückgewiesen werden, um einen pluralen Zugang zu Erfahrungen mit Klasse, Geschlecht und Sexualität und ihren Beziehungen zu eröffnen. 

D’Angelos Arbeiten wurde bereits in Art in America, The Huffington Post, The New York Times und Artforum besprochen, sie stellte bei Volta Artfair, Galerie Suvi Lehtinen, September Gallery aus und erhielt 2014 das District Atelierstipendium, Berlin.

Quelle: Christa Joo Hyun D'Angelo 

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm