Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noch 13 in der Winterkönigin / 14 in der Baden-Württemberg-Trophy / 10 im Ferdinand Leisten Memorial

Baden-Baden 18. Oktober 2016

Die Startfelder für die Hauptrennen des bevorstehenden SALES & RACING FESTIVAL nehmen konkretere Formen an. Im Preis der Winterkönigin (Gr.3, 1.600m, 105.000 Euro) am kommenden Sonntag (23. Oktober) sind nach dem letzten Streichungstermin noch 13 Stuten stehengeblieben. In der wichtigsten Prüfung für zweijährige Stuten in Deutschland sind alle großen Trainerquartiere vertreten.

Mehrere Trainer haben noch je zwei Eisen im Feuer: Jean-Pierre Carvalho (Night Adventure und Tusked Wings), Henk Grewe (Alwina und Scapina), Jens Hirschberger (Arazza und Pemina), Markus Klug (Saloon Sold und Well Spoken) sowie Andreas Wöhlert (Wadia und Windjammer). Peter Schiergen könnte Dahlia aufbieten, Andreas Löwe Frangipani. Beide haben die Winterkönigin schon mehrfach gewonnen. Vor Ort in Iffezheim trainiert wird Wind Cries Mary von Miroslav Rulec. 

Der Saisonabschluss am Sonntag hat aber noch ein weiteres Gruppe-Highlight im Programm. In der Baden-Württemberg Trophy (Gr.3, 2.000m, 55.000 Euro) sind es noch 14 Kandidaten, darunter zwei Gäste aus Frankreich. Frischer Gruppe-Sieger ist der Klug-Schützling Devastar, der Anfang des Monats den Preis der Deutschen Einheit in Berlin-Hoppegarten gewonnen hat. 

Gute Nennungen auch fürs Rahmenprogramm

Zum Auftakt des Herbst-Meetings steht am Freitag (21. Oktober) das am höchsten dotierte Rennen für zweijährige Pferde im Mittelpunkt. Das Ferdinand Leisten Memorial (BBAG Auktionsrennen, 1.400m, 200.000 Euro) hat noch zehn mögliche Starter. Darunter ist auch Sugar Daddy aus dem Stall von Lennart Hammer-Hansen, der in der GROSSEN WOCHE auf seiner Heimatbahn so überzeugend gewann. 

Die endgültige Starterangabe für die Renntage sind am Mittwoch (für Freitag) und am Donnerstag (für Sonntag). Die Nennungen für das Rahmenprogramm waren nach Auskunft von Philipp Riethmüller, bei Baden Racing für die Renntechnik zuständig, sehr gut: “Ohne die Hauptrennen wurden 275 genannt, drei mehr als im Vorjahr. Insgesamt haben wir Nennungen aus acht verschiedenen Ländern.“ 

Weitere News

  • Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

    Aktuelle Information

    Köln 23.03.2017

    Das Direktorium wird im Anschluss an die Vorstandssitzung am 26.04.2017 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung einladen. Thema dieser Versammlung wird ein Vorschlag zur Ergänzung und Klarstellung der Rennordnung sein, der gemeinsam diskutiert und verabschiedet werden soll.

  • Fortuna-Renntag mit großer Autoausstellung der Rheinischen Post

    Wöhler-Crack Fair Mountain Favorit im deutschen Grand-Prix-Aufgalopp

    Düsseldorf 23.03.2017

    Mit dem Fortuna-Renntag startet am Sonntag die deutsche Grasbahn-Galoppsaison 2017 auf der Rennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg (26. März, Beginn 13 Uhr). Spieler des Zweitligisten Fortuna 95 werden bei verschiedenen Aktionen eingebunden und werden traditionell auch zu einer Autogrammstunde bereit stehen. Außerdem findet im Rahmen des Renntags erstmals eine große Autoausstellung statt, die von der Rheinischen Post organisiert wird.

  • Saisonauftakt in Mannheim mit starker Besetzung

    Mannheim 23.03.2017

    Am Sonntag ist es endlich soweit: Im Südwesten finden die ersten Pferderennen 2017 statt. Austragungsort beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag ist die Waldrennbahn in Mannheim- Seckenheim. Der Badische Rennverein stellte ein Programm zusammen, das besser kaum sein kann, und vor allem das Jagdrennen findet eine sensationell starke Besetzung. Der Andrang der Ställe ist riesengroß, kommen doch insgesamt 73 Pferde an den Ablauf. Es werden sieben Rennen ausgetragen. Ab 13 Uhr geht es los. Der erste Start erfolgt um 14.15 Uhr.

  • Super-Rennen um 30 Mio. Dollar – Ross die deutsche Hoffnung

    Dubai lockt die Welt-Stars an

    Dubai 22.03.2017

    Ein einziger Abend, 9 Rennen, 30 Millionen Dollar – der Renntag um den Dubai World Cup an diesem Samstag ist der große Zahltag auf der weltweiten Galopper-Bühne. Denn Preisgelder in dieser Höhe gibt es nur im Land der reichen Scheichs – allein das Vermögen von Sheikh Mohammed, dem Herrscher und Visionär in Dubai sowie größten Pferdebesitzer der Welt, wird auf 12 bis 18 Milliarden Dollar geschätzt. Mit Hilfe von vielen großen Sponsoring-Partnern lockt hier schon seit 1996 ein Tag der schwindelerregenden Verdienstmöglichkeiten für die Besitzer der schnellen Rennpferde, die im Laufe der Jahre immer weiter gesteigert wurden.

  • Besitzertrainer-Cup 2017 startet am Sonntag in Mannheim

    Mannheim 22.03.2017

    Der Start der Grasbahnsaison am kommenden Sonntag, 26. März, ist auch der Auftakt zum Besitzertrainer-Cup 2017. In Mannheim kommt der erste von drei Wertungsrenntagen auf dieser Rennbahn zur Austragung. Drei weitere Renntage für den Besitzertrainer-Cup 2017 finden in Magdeburg statt.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm