Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bremen mit spannendem Jagdrennen

Ein Herz für den Hindernissport

Bremen 20. Oktober 2016

Natürlich gelten die meisten Blicke der Turffans am Sonntag dem Geschehen in Baden-Baden, aber auch der Erntedank-Renntag in Bremen hat seine Reize.

Der Erntedank-Renntag muss nicht der Bremer Saisonabschluss sein. „Wir sprechen mit möglichen Sponsoren und wollen möglichst einen für den 27. November geplanten Renntag veranstalten“, so Rennvereinspräsidentin Tonya Rogge. 

Auch die Freunde des Hindernissports kommen auf ihre Kosten mit einem exzellent bestückten 3.400 Meter-Jagdrennen (7. Rennen um 16:30 Uhr), der IDEE Kaffee Trophy. Polski Poseidon (P. A. Johnson) hat sich in den Farben von Sponsor Albert Darboven zu einem Talent entwickelt, auch der ebenfalls von Christian von der Recke aufgebotene From Frost (S. Daroszewski) war in diesem Metier in seiner früheren Heimat Irland bereits erfolgreich. Ein sehr interessanter Novize ist der mit guter Flachklasse ausgestattete Rosenkönig (C. Chan), während Wutzelmann (M. F. Weißmeier) sowie der Routinier Nuevo Leon (T. Vodrazka) sein Format schon oft unter Beweis gestellt hat. Die von Sarah Weis aus Köln aufgebotene Goudevivre (V. Korytar) hatte es bei ihren Frankreich-Starts schwerer und glänzte gerade beim Mannheimer Treffer.

Innerhalb der Karte von insgesamt acht Prüfungen ragt auf der Flachen der Ausgleich III über 2.200 Meter (4. Rennen um 15 Uhr) heraus. Die vorletzte Form spricht für Dabadiyan (F. X. Weißmeier). Hier darf man aber auch den Dreijährigen Baby Love (T. Scardino), Shagan (B. Ganbat) und Tigerin (V. Schiergen) einiges zutrauen, die allesamt schon erfolgreich waren. Und auch die dauerplatzierte Eyes on Me (P. J. Werning) wirkt brandgefährlich.

Vermisst werden wird mit Bernd Scheele ein engagierter Unterstützer des Bremer Galopprennsports. Der langjährige Präsident des Galopp Club Bremen verstarb am vergangenen Montag. „Wir waren sehr traurig, als wir diese Nachricht erhalten haben“, so Tonya Rogge. „Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“ 

Champions League

Weitere News

  • Noor Al Hawa mit weiterer Glanzleistung im Millionenrennen

    Zum zweiten Mal glänzender Zweiter in Katar!

    Doha/Katar 24.02.2018

    Am Samstag wiederholte sich in der Katar-Hauptstadt Doha Galopp-Geschichte: Wie schon vor einem Jahr machte der von Andreas Wöhler für die Al Wasmiyah Farm trainierte Noor Al Hawa die deutschen Galoppfans stolz und wurde wie 2017 glänzender Zweiter in der H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Million Dollar, 2.400 m).

  • Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

    Nur Garlingari zu stark für Parviz

    Cagnes-sur-mer/Frankreich 24.02.2018

    Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

  • Erneute Top-Leistung des Sauren-Galoppers im 200.000er

    Diplomat in Katar starker Dritter

    Doha/Katar 23.02.2018

    Eckhard Saurens Diplomat vertrat Deutschland am Freitagabend einmal mehr ausgesprochen würdig in Katar: Nach dem vierten Rang im Vorjahr belegte der von Mario Hofer in Krefeld vorbereitete siebenjährige Teofilo-Sohn im mit 200.000 Dollar dotierten Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 1.600 m) Platz drei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm