Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer gewinnt die Champions League im Pastorius-Großer Preis von Bayern?

Star-Galopper in München

München 24. Oktober 2016

Finale in der German Racing Champions League am Dienstag, 1. November auf der Galopprennbahn München. Hier findet mit dem Pastorius-Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) das letzte Rennen dieser hochkarätigen Rennserie 2016 statt, und gleichzeitig handelt es sich um die letzte Gruppe I-Prüfung in dieser Saison in Deutschland. Am Montag, 24. Oktober erfolgte der letzte Streichungstermin. Acht Pferde befinden sich noch im Aufgebot, das sportlich aller Ehren wert ist.

Hier kommt es möglicherweise zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen zwischen Iquitos (Ian Ferguson) und Nightflower, den beiden Erstplatzierten aus dem Longines Großer Preis von Baden. Nightflower gewann anschließend den Preis von Europa in Köln.

Beide könnten sich hier ein heißes Gefecht um den Champions League-Gesamtsieg (Iquitos hat 23 Punkte, Nightflower 22 Punkte) und könnten nach dem Start in München ebenso den Japan Cup am 27. November in Tokio ansteuern wie eventuell Protectionist (Eduardo Pedroza) – der Melbourne Cup-Sieger von 2014 hatte zuletzt in Kanada alles gegen sich und kann ebenfalls noch die Wertung gewinnen, da zum Abschluss die anderthalbfache Punktzahl winkt.

Savoir Vivre war zuletzt Achter im Prix de l‘ Arc de Triomphe in Chantilly, sollte hier ebenfalls ein starker Teilnehmer sein.

Die weiteren möglichen München-Kandidaten (endgültige Starterangabe ist am Freitag, 28. Oktober): Guignol (Michael Cadeddu), Sirius sowie die Engländer Wicklow Brave und Algometer

Champions League

Weitere News

  • Europa-Chance für die Dreijährigen

    Fünf im Champions-Kampf

    Köln 22.09.2017

    Im Vorjahr hat ein kleines Pferd mit großem Kämpferherz ein Stück deutscher Galoppgeschichte geschrieben: Der dann vierjährige Hengst Iquitos, benannt nach einer Stadt im peruanischen Teil des Amazonas, gewann als Erster die neu geschaffene Rennserie German Racing Champions League, die elf der wichtigsten Galopp-Prüfungen umfasst. Das Publikum wählte „Krümel“, wie der Iquitos in seinem Stall in Hannover-Langenhagen liebevoll genannt wird, noch zum „Galopper des Jahres“.

  • 55. Preis von Europa um 155.000 Euro in der German Racing Champions League

    Die große Derby-Revanche beim Saisonhöhepunkt in Köln

    Köln 21.09.2017

    Spannung pur am Sonntag in Köln: Mit dem 55. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 5. Rennen um 15:55 Uhr) lockt Galopprennsport der Top-Klasse in der bedeutendsten Prüfung der gesamten Rennsaison in der Domstadt innerhalb der German Racing Champions League.

  • Fegentri beim Saisonfinale in Mannheim

    Weltmeisterschaft in Mannheim

    Mannheim 21.09.2017

    Mit dem BMW Renntag steht am Sonntag bereits das Saisonfinale auf der Rennbahn in Mannheim bevor.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm