Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wer gewinnt die Champions League im Pastorius-Großer Preis von Bayern?

Star-Galopper in München

München 24. Oktober 2016

Finale in der German Racing Champions League am Dienstag, 1. November auf der Galopprennbahn München. Hier findet mit dem Pastorius-Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) das letzte Rennen dieser hochkarätigen Rennserie 2016 statt, und gleichzeitig handelt es sich um die letzte Gruppe I-Prüfung in dieser Saison in Deutschland. Am Montag, 24. Oktober erfolgte der letzte Streichungstermin. Acht Pferde befinden sich noch im Aufgebot, das sportlich aller Ehren wert ist.

Hier kommt es möglicherweise zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen zwischen Iquitos (Ian Ferguson) und Nightflower, den beiden Erstplatzierten aus dem Longines Großer Preis von Baden. Nightflower gewann anschließend den Preis von Europa in Köln.

Beide könnten sich hier ein heißes Gefecht um den Champions League-Gesamtsieg (Iquitos hat 23 Punkte, Nightflower 22 Punkte) und könnten nach dem Start in München ebenso den Japan Cup am 27. November in Tokio ansteuern wie eventuell Protectionist (Eduardo Pedroza) – der Melbourne Cup-Sieger von 2014 hatte zuletzt in Kanada alles gegen sich und kann ebenfalls noch die Wertung gewinnen, da zum Abschluss die anderthalbfache Punktzahl winkt.

Savoir Vivre war zuletzt Achter im Prix de l‘ Arc de Triomphe in Chantilly, sollte hier ebenfalls ein starker Teilnehmer sein.

Die weiteren möglichen München-Kandidaten (endgültige Starterangabe ist am Freitag, 28. Oktober): Guignol (Michael Cadeddu), Sirius sowie die Engländer Wicklow Brave und Algometer

Champions League

Weitere News

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

  • Presseerklärung

    Köln 17.11.2017

    Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V. gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

  • Anzahl der Bedeckungen insgesamt in Deutschland leicht gestiegen

    Soldier Hollow der meistbeschäftigte Deckhengst 2017

    17.11.2017

    Soldier Hollow, hocherfolgreicher Beschäler im Gestüt Auenquelle, ist der Deckhengst 2017 in Deutschland mit den meisten Bedeckungen. 111 Stuten suchten den Vater des Großen Preis von Berlin-, Gerling-Preis, Hansa-Preis- und Prix Foy-Siegers Dschingis Secret auf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm