Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mailand und Saint-Cloud sind die Top-Ziele

Deutsche Pferde überall im Einsatz

International 26. Oktober 2016

Herbstzeit ist Reisezeit für viele Top-Pferde. Auch an diesem Wochenende sind etliche deutsche Pferde in Gruppe-Rennen im Ausland engagiert.

Bereits am Samstag ist Mailand das Ziel einiger hiesiger Galopper. Im Premio Chiusura (Gruppe III, 70.400 Euro, 1.400 m) gehen gleich fünf hiesige Kandidaten an den Start: Antalya (Trainer Markus Klug/Jockey Adrie de Vries), Double Dream (Trainer Andreas Wöhler/Jockey Jozef Bojko), Princess Asta (Mario Hofer), Schäng (Pavel Vovcenko) und Shining Emerald (Andreas Wöhler/Jockey Eduardo Pedroza).

Am Sonntag lockt ein Top-Tag in Saint-Cloud. Hier gehen im Criterium de Saint-Cloud (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.000 m für Zweijährige) eventuell der in Hoppegarten beim Debüt so überzeugende Warring States (Trainer Andreas Wöhler) und der im Mitbesitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist an den Start. 

Der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Farshad besitzt noch ein Engagement im Criterium International (Gruppe I, 250.000 Euro, 1.400 m). Er wurde aber bereits mit Jockey Marc Lerner für das BBAG Auktionsrennen am Dienstag in München angegeben.

Im Prix Perth (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.600 m) könnten Sussudio (Hella Sauer) und Rosebay (beide Markus Klug) ihre Chance suchen. Die endgültige Starterangabe erfolgt am Freitag, 28. Oktober.

Am Dienstag besitzen der von Jens Hirschberger vorbereitete Auenqueller Daring Match sowie der Ammerländer Nordic Dream eine Start-Option im Prix de Seine et Oise (Gruppe III, 80.000 Euro, 1.200 m) in Maisons-Laffitte. 

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm